vergrößernverkleinern
Denmark v Germany - 2017 IIHF Ice Hockey World Championship
Thomas Greiss hielt im deutschen Eröffnungsspiel gegen die USA überragend © Getty Images

Bundestrainer Marco Sturm stellt seinen Kader für das Viertelfinale bei der Eishockey-WM gegen Kanada um. Torhüter Thomas Greiss ersetzt Danny aus den Birken.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kann im Viertelfinale der Heim-WM gegen Titelverteidiger Kanada auf NHL-Torwart Thomas Greiss zurückgreifen.

Wie Bundestrainer Marco Sturm bestätigte, wird der Schlussmann der New York Islanders im Spiel gegen den 26-maligen Titelträger am Donnerstag in Köln (ab 19.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER)) als Ersatz hinter Starter Philipp Grubauer von den Washington Capitals auf der Bank Platz nehmen.

Zuletzt war Greiss, der in der Vorwoche mit einem Instagram-Like zu einem Hitler-Vergleich für Wirbel gesorgt hatte, mit einer Oberkörperverletzung ausgefallen. Im Vorrundenspiel gegen Dänemark (2:3 nach Verlängerung) hatte der 31-Jährige letztmalig im Aufgebot gestanden.

Für Greiss verzichtet Sturm auf eine Nominierung des Münchners Danny aus den Birken, Stürmer Philip Gogulla von den Kölner Haien gehört erneut nicht zum Kader.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel