Video

Beim World Cup of Hockey liefern sich Topfavorit Kanada und Russland im Halbfinale ein spannendes Duell. Erst im letzten Drittel setzt sich das Team um Sidney Crosby ab.

Eishockey-Superstar Sidney Crosby hat Olympiasieger Kanada beim World Cup in Toronto ins Finale geführt.

Der Stanley-Cup-Sieger mit den Pittsburgh Penguins war beim 5:3 (1:0, 1:2, 3:1) im Halbfinale gegen Rekordweltmeister Russland mit einem Tor und zwei Vorlagen der Matchwinner.

Kollege schwärmt von Crosby

In der Endspielserie im Best-of-Three-Modus treffen die NHL-Profis aus dem Eishockey-Mutterland ab Dienstag auf die Europa-Auswahl mit dem deutschen Jungstar Leon Draisaitl oder den Olympiazweiten Schweden, die am Sonntag den zweiten Finalisten ermitteln (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im kostenlosen LIVESTREAM, LIVE-Einstiege ab 20.15 Uhr im TV auf SPORT1).

Video

"In großen Spielen spielt er immer groß auf", sagte Stürmer Brad Marchand über Kapitän Crosby: "Das zeigt, was für ein besonderer Spieler er ist."

Marchand profitierte zweimal von Vorlagen des Superstars: Erst glich er zum 2:2 aus (38.), dann brachte er den Turnierfavoriten entscheidend in Führung (42.).

Crosby hatte bereits das frühe 1:0 für die Ahornblätter erzielt (8.).

Corey Perry (46.) und John Tavares (50.) zeichneten für die weiteren kanadischen Treffer im Schlussdrittel verantwortlich.

Keine Revanche für Russland

Russland reichten die Tore von Nikita Kutscherow (29.), Jewgeni Kusnezow (37.) Artemi Panarin (60.) nicht, um erfolgreich Revanche für die Olympia-Schmach 2010 zu nehmen.

Damals war die Sbornaja im Viertelfinale mit 3:7 gegen Kanada untergegangen. Es war das letzte Duell mit allen NHL-Stars gewesen.

Der World Cup, von der nordamerikanischen Profiliga NHL und der Spielergewerkschaft NHLPA organisiert, wird erstmals seit 2004 wieder ausgetragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel