vergrößernverkleinern
Das Anaheim Convention Center wird alljährich mit Blizzard-Fans gefüllt © Blizzard

Die BlizzCon ist Blizzard Entertainments jährliche Messe. Neben den Ankündigungen und Shows zu ihren Spielen gibt es dort auch reichlich eSports-Action. Wir haben vier Gründe, um für das Spektakel wach zu bleiben.

Von Johannes Gorzel

Die BlizzCon ist Blizzard Entertainments jährliche Messe. Neben den Ankündigungen und Shows zu ihren Spielen gibt es dort auch reichlich eSport-Action. Wir haben vier Gründe, um für das Spektakel wach zu bleiben.

Legenden verschmelzen zu Archons

Mike Morhaime hielt die Eröffnungsrede bei der BlizzCon 2014 © Blizzard

StarCraft II: Legacy of the Void wird die Wettkampfszene des RTS revolutionieren. Nicht nur neue Einheiten und Strategien werden an der Tagesordnung stehen, auch der neue Archon-Modus soll für Abwechslung sorgen.

Zwei Spieler sind dabei im Stande, sich um die Aufgaben zu kümmern, die sonst ein Spieler allein erledigen müsste. Für Matches könnte dies bedeuten, dass wir die doppelte Ladung an Action sehen werden, wenn die Spieler praktisch über ihr zweifaches Multitasking verfügen.

Auf der BlizzCon wird es heute Nacht um 3:30 Uhr zwei Show-Matches geben, die das demonstrieren sollen. Mit BoxeR, Mvp, YellOw und NesTea haben sich dafür wahre Koryphäen in Anaheim eingefunden, die in vorigen Teilen von StarCraft zu Stars wurden. 

Vier WMs sind besser als eine

Die BlizzCon bietet auch ein Spektakel für eSport-Fans. In StarCraft II, Hearthstone und Heroes of the Storm werden Samstagnacht neue Champions gekrönt.

Die Finalpartien gehen am Samstag gegen 22 Uhr mit dem Abschluss der Heroes of the Storm World Championship los. Ab 23 Uhr findet dann das Finale in Hearthstone statt. Wer miterleben möchte, wie der neue Weltmeister in StarCraft II gekürt wird, muss bis zum Start des Finales um 1 Uhr nachts warten.

Neue Meta-Games

Wer sich ein viertuelles Ticket zulegt, wir von Blizzard mit In-Game-Items belohnt Credit: Facebook/Blizzard © Facebook - Blizzard

Keiner weiß, was Blizzard auf der Messe verkünden wird. Blickt man zurück auf die Panels in den letzten Jahren, so kann man jedoch auf einige Dinge hoffen. Neue Hearthstone-Karten, die das Meta-Game auf den Kopf stellen? Heroes of the Storm-Maps, die ungeahnte Mechaniken einführen? Blizzard weiß uns immer wieder zu überraschen. 

Außerdem gibt es das Gerücht, dass WarCraft III sowie StarCraft I demnächst ein Rework erhalten könnten. Wahre RTS-Fans sind immer noch Liebhaber dieser Spiele und einige würden sie dem aktuellsten, StarCraft II, sogar vorziehen – wäre da nicht die alte Grafik. Vielleicht, nur vielleicht, werden heute Nacht eSportler-Herzen höher schlagen.

Die Abschlusszeremonie

Zu guter Letzt werden wir am frühen Sonntagmorgen auch noch das Konzert von Linkin Park sehen. Wie in jedem Jahr hat Blizzard keine Kosten und Mühen gescheut, um ihre Abschlusszeremonie einzigartig zu machen – auch diesmal werden wir sicherlich vom Hocker gehauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel