vergrößernverkleinern
Die DreamHack sieht sich als Gaming-Festival © DreamHack – Kristian Johansson

Leipzig - Bei der DreamHack Leipzig finden von Freitag bis Sonntag eSports-Turniere in zahlreichen Disziplinen statt.

Von Johannes Gorzel

Neben dem prominenten CS:GO-Turnier werden auf der DreamHack in Leipzig auch Wettkämpfe in StarCraft II, Hearthstone und FIFA ausgetragen. Dabei sind einige deutsche Teilnehmer Mitfavoriten auf die Titel.

Deutsches Trio mischt StarCraft II auf

Beim DreamHack Open handelt es sich um das erste große StarCraft II-Turnier des neuen Jahres. Insgesamt 50.000 US-Dollar werden unter den 16 besten Teilnehmern verteilt.

Mit von der Partie sind auch Dario "TLO" Wünsch, Julian "Lambo" Brosig und Tobias "ShoWTimE" Sieber. Letzterer konnte bei der letzten DreamHack in Schweden auf sich aufmerksam machen, als er Koryphäen wie PartinG und Nerchio ins Schwitzen brachte.

FIFA im Ultimate-Modus

In FIFA sieht man bei eSports-Turnieren meist nur den Standard-Modus, bei dem sich die Profis der virtuellen Kader eines bestimmten Clubs bedienen, weshalb nur selten andere Teams als Bayern, Barcelona, Chelsea oder Real zu sehen sind.

Bei der AMD FIFA Ultimate Challenge sieht das jedoch anders aus. Die 16 besten FIFA-Spieler Deutschlands treffen sich auf der DreamHack, um mit ihren individuellen Traum-Lineups den Wettbewerb unsicher zu machen.

Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt, denn sie dürfen ihren eigenen Kader aus insgesamt 80 Kickern zusammenstellen.

SuperJJ als Mitfavorit in Hearthstone

Des Weiteren findet auf der DreamHack Leipzig das Jubiläumsturnier der Republic of Gamers-Reihe statt. 16 eingeladene Spieler, darunter Ostkaka, Thijs und der Deutsche SuperJJ, werden In Hearthstone um ihren Anteil an 9.500 US-Dollar Preisgeld spielen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel