vergrößern verkleinern
Ein norwegisches Gymnasium nimmt eSports im Lehrplan auf © ESL - Helena Kristiansson

Ein Gymnasium in Norwegen nimmt bei der Weiterentwicklung von eSports eine Vorreiterrolle ein. Ab Sommer können Schüler ein entsprechendes Wahlfach belegen.

An einem norwegischen Gymnasium zählt ab August ein ganz spezielles neues Wahlfach zum Lehrplan.

Nach einem Bericht des Webportals dotablast soll an der "Garnes Vidaregaande Skule" in Bergen künftig eSports unterrichtet werden.

Dabei können die Schüler aktuell über die Spiele abstimmen, die im Unterricht gespielt werden sollen. Dota2, League of Legends und Counter-Strike: Global Offensive stehen dabei ganz oben auf der Liste.

Die Unterrichtsstunden sollen die Schüler laut Projektleiter Petter Grahl Johnstad nicht nur vor dem Computer verbringen. "Neben den normalen Sport-Stunden werden die Schüler 90 Minuten spezielle Übungen absolvieren, wobei beispielsweise die Reflexe und die Ausdauer trainiert werden", sagte Johnstad.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel