vergrößernverkleinern
Das Spiel FIFA Football genießt bei Gamern einen hohen Status. © ESL - Helena Kristiansson

New York City - Die deutschen Teilnehmer des FIFA Interactive World Cups sind im Achtelfinale des Turniers ausgeschieden. Am Dienstag finden Halbfinale und Finale statt.

Die Finalrunde gibt es ab 22.30 Uhr live im SPORT1-Livestream.

Benedikt Saltzer, Michael Bittner und Kevin Assia setzten sich am Montag in ihren jeweiligen Gruppen mit soliden Leistungen in der Gruppenphase des FIWCs durch, allerdings war am Ende im Achtelfinale Schluss für das deutsche Trio. Niklas Raseck war bereits knapp in der Vorrunde ausgeschieden.

Durchmarsch in der Gruppenphase

Insbesondere der 17-Jährige Michael Bittner überraschte in der Gruppenphase des Turniers. In Gruppe E setzte sich der angehende Abiturient gegen seine drei Kontrahenten durch und beendete die Gruppe als Sieger.

Im anschließenden Achtelfinale traf der Deutsche auf den Franzosen Dylan Bance, der in Gruppe G nur knapp vor Niklas Raseck den Einzug in die nächste Runde geschafft hatte. Aufgrund der unterschiedlichen Leistungen in der Gruppenphase ging der Deutsche als Favorit in die Partie, musste sich am Ende aber mit 1:4 geschlagen geben.

Nachrücker vom VfL Wolfsburg scheitert knapp

Eigentlich sollte Benedikt Saltzer vom VfL Wolfsburg gar nicht am FIWC teilnehmen, denn er hatte die Qualifikation knapp verpasst. Da aber insgesamt fünf Spieler nicht anreisen konnten, darunter der amtierende Weltmeister Abdulaziz Alshehri aus Saudi-Arabien, rückte der 23-Jährige nach.

In der Gruppenphase in New York bewies Saltzer, dass er mit den ursprünglichen Teilnehmern mithalten konnte. Mit zwei Siegen aus drei Partien zog er als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein. Dort unterlag er dem Schweden Ivan Lapanje knapp mit 1:2.

Auch der dritte deutsche Achtelfinalist konnte die Runde der letzten 16 nicht siegreich verlassen. Mit sieben Punkten hatte Kevin Assia keine Probleme, die Gruppenphase zu überstehen. Rodrigo Araujo aus Brasilien konnte sich anschließend aber mit 2:0 gegen Assia durchsetzen und ins Viertelfinale einziehen.

Halbfinale und Finale stehen an

Am Dienstagabend werden die beiden Halbfinalpartien sowie das große Endspiel ausgetragen, sodass am zweiten Tag des Events der neue Weltmeister gekürt werden wird. Saltzer-Bezwinger Lapanje siegte im Viertelfinale erneut mit 2:1 gegen den US-Amerikaner Michael Ribeiro. Im Halbfinale wird er nun auf den Dänen Mohamad Al-Bacha treffen.

Die zweite Halbfinal-Partie lautet Sean Allen gegen Dylan Bance. Zum Abschluss des ersten Tages bezwang der Engländer Rodrigo Araujo  in einer spektakulären Partie mit 5:3 und sicherte sich damit sein Halbfinal-Ticket.

Die letzten drei Partien des Turniers können am Dienstag ab 23.00 Uhr live im SPORT1-Livestream verfolgt werden. Dem Gewinner winkt ein Preisgeld von 20.000 US-Dollar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel