vergrößernverkleinern
Die Gruppenphase hatte auch für TimoX bereits intensive Matches zu bieten © Timo Siep - Twitter

Dortmund - Nur noch acht Spieler sind im Rennen um die deutsche Meisterschaft. Mit Daniel Butenko ist der Titelverteidiger bereits ausgeschieden, ein Underdog überrascht jedoch.

Von Maximilian Eichgrün

Der erste Tag der Endrunde ist vorbei und die acht Viertelfinalisten der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga stehen fest. Tag 1 hatte es bereits in sich.

Aus für den Titelverteidiger

Der Gewinner des Vorjahres, Daniel Butenko, musste bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen. Platz 4 von 5 in der Gruppe reichte dem amtierenden Deutschen Meister nicht zum Weiterkommen. Schon das Auftaktmatch verlor er knapp mit 1:2 gegen Marvin "M4RV" Hintz. Dieser gewann auch die restlichen Gruppenspiele und stand als Gruppensieger bereits vorzeitig im Viertelfinale.

Wildcard-Gewinner Daniel Wimmer konnte so manchen Profi überraschen: Er zog als Gruppenerster in die nächste Runde ein.

Ein weiteres Highlight in der Gruppenphase war das Aufeinandertreffen der beiden Mitfavoriten Kai "deto" Wollin und Mohammed "Mo" Harkous in der Gruppe 2. Vorjahresfinalist Mo gewann das Duell mit 2:0 und holte sich später den Gruppensieg. Für den zweifachen FIFA-Weltmeister deto folgte in der Zwischenrunde nach einem 1:2 im Hinspiel und einem 0:0 im Rückspiel das Aus gegen Michael Bittner.

Cihan gegen TimoX im Viertelfinale

Am Sonntag erwartet die Zuschauer ein echter Leckerbissen: Mit Timo "TimoX" Siep vom VfL Wolfsburg und Cihan Yasarlar vom FC Schalke 04 treffen zwei absolute Topfavoriten im Viertelfinale aufeinander.

Während Cihan seine Gruppe gewann und in die Runde der letzten Acht einzog, musste TimoX in der Zwischenrunde Daniel Fink mit 3:2 nach Hin- und Rückspiel ausschalten.

Das Finale der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga wird am Ostersonntag ab 19 Uhr live auf SPORT1 übertragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel