vergrößernverkleinern
Für Cihan und deto ist der Pokal nur noch einen Schritt entfernt © ESL | Stephanie Lieske

Cihan und deto werden nach ihren Duellen in den Cups und in der Gruppenphase auch im Finale aufeinandertreffen. Für TimoX und Mo ist das Turnier beendet.

Von Maximilian Eichgrün

Die Finalisten der ESL Frühlingsmeisterschaft 2017 in FIFA stehen fest: Schalke 04s Cihan und der zweifache Weltmeister deto werden am 7. Mai in Duisburg unter sich ausmachen, wer die Trophäe mit nach Hause nimmt.

Im Halbfinale traf der erfahrene deto auf den VfL Wolfsburg-Profi TimoX. Der Wolfsburger hatte in der Gruppenphase nur knapp gegen den amtierenden deutschen Meister und späteren Gruppensieger Mo verloren und sich nach der Niederlage dennoch für die Runde der letzten Vier qualifiziert.

Deto hatte dagegen einen glatten Durchmarsch hingelegt und die beiden Schalker Tim Latka und Cihan auf dem Weg zum Gruppensieg geschlagen. Cihan gelang am Ende im Duell mit seinem Vereinskollegen doch noch das Weiterkommen.

Im Halbfinale verlief das mit Spannung erwartete Duell zwischen deto und TimoX dann aber zumindest auf dem Papier einseitig: Der Veteran schlug den VfL-Profi und zweimaligen deutschen Meister mit einem klaren 3:0 im Best-of-Five und hat nun die Chance, selbst seine zweite ESL Meisterschaft nach dem Erfolg im Winter 2014 zu gewinnen.

Cihan bezwingt den Titelverteidiger

Team Experts Mo hielt im Winter 2016 noch selbst den Pokal in der Hand. Im Mai wird ihm die Wiederholung dieses Erfolges nicht vergönnt sein, denn Cihan von Schalke 04 bezwang den Titelverteidiger mit 3:1.

Dabei waren beide Kontrahenten auf Augenhöhe. In einem dramatischen ersten Spiel der Serie stand nach der regulären Spielzeit kein Sieger fest. Kurz vor Ende der Verlängerung vergab Mo sogar einen Elfmeter. Im anschließenden Elfmeterschießen hatte dann Cihan die Oberhand und ging mit 1:0 in Führung.

Das zweite Match war allerdings deutlich: Nach 25 virtuellen Spielminuten lag Cihan mit 4:0 vorne und Mo gab das Spiel auf. Doch das anschließende Matchballspiel für Cihan wurde erneut zum Krimi: Lange Zeit stand es 2:2 und alles deutete auf die Verlängerung hin, ehe Titelverteidiger Mo in der Nachspielzeit noch den Siegtreffer erzielte und somit die Serie auf 1:2 verkürzen konnte.

Doch die vierte Partie ließ deutlich werden, warum der Schalker aktuell so stark ist. Mit seiner hervorragenden Chancenverwertung brachte er Mo erneut mit 0:4 in Rückstand und der Titelverteidiger verabschiedete sich aus dem Meisterschaftsrennen, indem er auch diese Partie aufgab.

Beim Finale in Duisburg werden daher am 7. Mai Cihan und deto aufeinander treffen. Die beiden Titelanwärter spielten in der Frühlingsmeisterschaft 2017 bereits dreimal gegeneinander. In den Cup-Finals gewann jeweils Cihan, während deto sich in der Gruppenphase durchsetzen konnte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel