vergrößernverkleinern
Fnatic sind die Favoriten für die zweite Ausgabe des Western Clashs © Blizzard - Abraham Engelmark

Kiew - In der zweiten Phase der HGC kommt es zur zweiten Ausgabe des Western Clashs. Die besten Teams aus NA, EU, LATAM und ANZ treten gegeneinander an.

Von Matthias Holländer

Das Teilnehmerfeld des Western Clashs ähnelt dem der ersten Ausgabe des westlichen Showdowns. Bekannte Größen wie Tempo Storm und Gale Force aus Amerika sowie Fnatic und das Lineup von Team Liquid sind erneut mit von der Partie.

Der Favorit kommt aus Schweden

Finalist beim Western Clash, Sieger der regulären Saison in Phase eins, Sieger des Mid-Season Brawls und damit auch der amtierende Weltmeister in Heroes of the Storm ist Fnatic.

Die lange Liste von Erfolgen ist nicht nur beeindruckend, sondern steigert sich auch chronologisch. Der Weltmeistertitel vor heimischem Publikum in Schweden ist gerade einmal knapp zwei Monate her.

Die einzige Delle in der glänzenden Rüstung der Schweden ist ihre Niederlage gegen Abstiegskandidat Playing Ducks vor knapp zwei Wochen.

Starke deutsche Vertretung in Kiew

Mit Dennis "HasuObs" Schneider und seinem überwiegend deutschen Squad, Team expert und Tempo Storm sind drei Teams mit deutscher Beteiligung beim Western Clash dabei.

Beim ersten Western Clash noch unter der Flagge von Misfits, spielen HasuObs & Co. auch bei Team Liquid and der Spitze Europas mit.

Die deutsche Organisation Team expert hat zwar einen europäischen Mix unter Vertrag, mit Domenic "Nic" Asal allerdings auch einen deutschen Spieler in ihren Reihen.

Natürlich ist der Deutsche Ben "cattlepillar" Bunk ebenfalls wieder mit von der Partie. Er spielt weiterhin bei Tempo Storm in Amerika und ist auch in Phase oben mit dabei.

Dignitas verpasst den Western Clash

Die größte Überraschung und für Fans natürlich auch Enttäuschung des Teilnehmerfelds ist klar die Absenz von Team Dignitas.

Der Sieger des ersten Western Clashs und Finalist des Mid-Season Brawls zog unter den punktgleichen Teams in Europa gegen Team expert und Team Liquid den Kürzeren.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel