vergrößernverkleinern
Mit dem richtigen Skin wird Kog'Maw zum wunderschönen Schmetterling © Riot Games

In der letzten EU LCS-Woche wurde "Kog'Maw" in neun von zehn Matches gepickt oder gebannt. Alle Teams haben Angst vor der "Juggermaw"-Komposition.

Bei einer Pick-Bann-Rate von 90% in Profi-Matches hören die beeindruckenden Statistiken zu Kog'Maw nicht auf. In der Solo-Queue verfügt der Champion bei den Matches der Spieler auf einem Niveau von Platin oder höher über eine Siegrate von 56,03%.

Patch 6.3 sorgt für Veränderungen

Vor dem letzten großen Update, namentlich Patch 6.3, lag die Siegrate des Käfers noch bei knapp 50%. Was stärker wurde ist seine W-Fähigkeit "Bioarkanes Trommelfeuer". Der passive Bonus für seine Angriffsgeschwindigkeit wurde von der Q-Fähigkeit auf das W transferiert. Gleichzeitig verursacht das W nun einen magischen Mindestschaden von 15.

Wegen seines schwachen Early-Games fühlt sich Kog'Maw in Lane-Swaps am wohlsten © Riot Games

Zusammen mit dem Rework, welches Kog'Maw zum Start der Saison erhielt, bewirkt das Ganze ein bombastisches Gesamtpaket.

Kog'Maw verfügt über die höchste maximale Angriffgeschwindigkeit und zählt somit zu den Hypercarrys für Late-Game-Situationen.

Durch die Neuverteilung des Angriffsgeschwindigkeitsbonus auf das W ist außerdem sein Mid-Game gestärkt worden, weil das Ausbauen seines W sich nun noch mehr lohnt.

Ein Hauch von GE Tigers

Wenn Kog'Maw wieder in Mode ist, dann lassen Juggermaw-Kompositionen natürlich auch nicht lange auf sich warten. Im vergangenen Jahr machten die GE Tigers (heute ROX Tigers) während des Spring Splits auf sich aufmerksam, als sie Kog'Maw mit Champions wie Lulu kombinierten.

Das Prinzip ist einfach erklärt: Man setzt auf den ultimativen Hypercarry für Team-Fights und wählt Champions, welche ihn optimal schützen können. Kog'Maws individuelle Stärke bringt auch Nachteile wie seine Immobilität mit sich, die durch das richtige Team ausgeglichen werden können.

Gute Picks, um Kog'Maw zu untersützen, sind also Champions wie Lulu, Tahm Kench, Zilean, Morgana, Soraka oder Janna. Sie nutzen ihre Fähigkeiten, um ihn am Leben und Gegner auf Distanz zu halten.

Die Praxis sieht anders aus

Obwohl die Kombination aus Kog'Maw, Lulu und beispielsweise Tahm Kench in der Theorie beinahe unschlagbar ist, sieht man sie in der LCS nicht oft. Grund sind die hohen Bann-Raten dieser Champions.

In der letzten EU LCS-Woche gab es insgesamt zwei Spiele, bei denen Kog'Maw, Tahm Kench und Lulu während des Drafts offen waren. Einmal wurde die Chance genutzt, die beiden Champions zu kombinieren.

Vitality gewann auf diese Weise gegen die Unicorns of Love.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel