Video

Origen startete mit zwei Niederlagen in den LCS-Split. Gegen die Unicorns of Love soll zum Auftakt der zweiten Woche der erste Sieg geholt werden.

Von Marco Gnyp

Die beiden Deutschen PowerOfEvil und Amazing könnten mit einem Sieg langsam zur Tabellenspitze aufschließen. An dieser befindet sich zurzeit unter anderem H2k-Gaming, das am Donnerstag im Top-Spiel des Tages Fnatic fordert.

Origen sucht nach der Form

Worlds-Halbfinalist Origen erlebte zum Start der EU LCS eine Enttäuschung. Von der Leistung in San Jose war in der ersten Woche der EU LCS allerdings nicht viel zu sehen. Der Auftaktpleite gegen Fnatic folgte am zweiten Tag eine weitere gegen H2k-Gaming. Zwei Teams, die definitiv zu den Favoriten zählen und gegen die Niederlagen erlaubt sein müssen.

Trotzdem wirkte das Lineup nicht in Form, was sicherlich daran lag, dass die Spieler vor Beginn der LCS nicht im Gaming-Haus trainieren konnten, weil die Internet-Verbindung nicht funktionierte. Das Match gegen die Unicorns of Love wird ein besseres Bild davon zeichnen, wo Amazing und PowerOfEvil mit ihrem Team aktuell stehen.

Die Einhörner befinden sich nach der Auftaktwoche auf Wolke sieben. Gemeinsam mit H2k-Gaming und G2 Esports steht das Lineup an der Tabellenspitze. Allerdings gehörten die Gegner Giants Gaming und Splyce nicht zu den Top-Teams der Liga. So wird diese Partie für beide Roster eine erste Standortbestimmung sein.

H2k trifft auf Fnatic

Den Donnerstag runden zwei der großen Favoriten auf den LCS-Titel ab: H2k-Gaming und Fnatic. Das Quintett um AD-Carry FORG1VEN zeigte deutliche Steigerungen gegenüber den Intel Extreme Masters in Köln. Der Grieche brillierte bei beiden Siegen mit Corki, sodass fragwürdig ist, ob Fnatic ihm diesen Champion lassen wird.

Der amtierende Titelverteidiger erlebte nach dem Triumph über Origen am Freitag gegen Team Vitality einen Dämpfer. Nach nur 27 Minuten fiel der Nexus von Support-Spieler Noxiak und seinem Team.

Mit H2k-Gaming steht Fnatic nun eine schwierige Aufgabe bevor, die allerhöchste Konzentration und Vorbereitung erfordern wird.

Der direkte Vergleich zwischen Rekkles und FORG1VEN wird dabei einer der Höhepunkte der Partie sein, denn es ist gleichzeitig auch das Aufeinandertreffen zweier unterschiedlicher Spielstile: kontrolliertes und sicheres Farmen gegenüber Aggressivität in der Lane.

Überraschungsteam G2 Esports

G2 Esports war einer der positiven Ausreißer der ersten Woche in der EU LCS. Mit zwei Siegen befindet sich das Team ganz oben in der Tabelle. Das Lineup um den koreanischen AD-Carry Emperor eröffnet den Donnerstag gegen Giants Gaming und hat dabei gute Chancen, einen weiteren Erfolg einzufahren.

Gambit-Ersatz Team Vitality erlebte am Donnerstag gegen Team ROCCAT eine Enttäuschung, rehabilitierte sich anschließend mit dem Triumph über Fnatic aber wieder. Gegen das bisher sieglose dänische Quintett von Splyce ist ein weiterer Erfolg Pflicht, wenn es weiter nach oben gehen soll.

Zusätzlich trifft Elements auf ROCCAT. Beide Roster konnten zum Start der EU LCS einen Überraschungssieg einfahren. Die Elements-Akteure MrRallez und Steve treffen damit erstmals auf ihre alte Organisation, für die sie im Summer Split 2015 aufliefen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel