vergrößernverkleinern
Die neuen Änderungen im Mid-Season-Patch werden mit Spannung erwartet. © Riot Games

Für die bevorstehende Mid-Season plant Riot Games einige Änderungen im Spiel. Die Auswirkungen werden das bisherige Meta wohl grundlegend verändern. SPORT1 gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

Riot Games sorgte mit seiner Ankündigung der Änderungen des Mid-Season-Patches für einiges Aufsehen: Neben den Änderungen des Drachen, stehen die Magier des Spiels im Rampenlicht. Sie erfahren neben Änderungen ihrer Fähigkeiten auch Anpassungen ihrer möglichen Item-Sets. Die Änderungen im Überblick:

Drake Veränderung im Überblick

Der neue Elder-Dragon und die vier Elemtardrachen. © Riot Games

Anstatt einem Drachen, der alle 6 Minuten erscheint, muss gegen einen der vier Elementardrachen gekämpft werden, der jeweils eine individuelle Verbesserung für das Team verspricht.  Hier gibt es keine festgelegte Reihenfolge, in der die Drachen erscheinen. Daher kann es durchaus vorkommen, dass zweimal hintereinander ein Drache des selben Elements auftaucht. 

Besonders diese Mechanik wird im kompetitiven League of Legends als kritisch angesehen.

Feuer:
AOE Schaden (wie der bisherige Drache)
Wasser:
Erhöhte Lebens- und Manaregeneration
Erde:
Erhöht den Schaden, der an Türmen und großen Monstern ausgerichtet wird.
Luft:
Erhöhtes Lauftempo außerhalb eines Kampfes.

Nach 35 Minuten erscheint der so genannte Elder Dragon (Ahnendrache) anstelle der Elementardrachen. Dieser ist deutlich stärker als seine Vorgänger, gibt dafür aber zusätzlichen Brandschaden auf Zauber und normale Angriffe. 

Sollte man bereits die Verstärkung einer der Elementardrachen erhalten haben, erhalten die Spieler einen besonders starken Buff vom Elder Dragon.

Die verschiedenen Effekte der einzelnen Elementardrachen und die Verbesserungen durch den Elder Dragon, sorgen für eine drastische Veränderung des gesamten Spielverlaufs. Somit wird es nun eine deutlich strategischere Entscheidung sein, welcher der Elementardrachen niedergestreckt wird.

Neue Magiergegenstände

Neben den Veränderungen am Drachen werden außerdem einige der bisherigen Magier-Gegenstände verändert. Neue kommen hinzu, manche werden entfernt. Beispielsweise wird Will of the Ancients aus dem Spiel entfernt. Durch die Veränderungen soll dem Spieler die Wahl überlassen werden, wie er taktisch vorgehen kann.

Der Katalysator der Aeonen verwandelt mit dem neuen Patch einen Teil des erlittenen Schadens in Mana um. Gleichzeitig regeneriert der Verbrauch von Mana bis zu einer Grenze verlorenes Leben.

Auch der Kelch der Harmonie durchläuft eine wichtige Veränderung. Durch seine neue passive Fähigkeit regeneriert der Spieler mehr Mana oder auch Leben, abhängig vom prozentualen Verhältnis der beiden Werte. 

Die beiden neuen "Hextech"-Gegenstände bringen zusätzliche Abwechslung ins Spiel. Neben Fähigkeitsstärke und Lebenspunkten besitzen beide eine aktive Fähigkeit. Der Hextech GLP 426 feuert Eissplitter in eine vorher bestimmte Richtung, die magischen Schaden verursachen und getroffene Gegner verlangsamen.

Der Hextech-Protogürtel 01 lässt den Spieler in eine bestimmte Richtung sprinten. Nach dessen Ankunft werden Geschosse ringförmig um ihn herum aktiviert, die ebenfalls magischen Schaden verursachen. 

Durch diese zwei neuen Gegenstände öffnen sich neue Möglichkeiten, die das Spielverhalten und somit auch das Meta von League of Legends beeinflussen werden.

Die neuen "Hextech"-Items im Überblick. © Riot Games

Spellvamp (Anm.d.Red.: Wiederherstellung von Lebenspunkten anhand von Magischem Schaden), das für Champions wie Vladimir essentiell ist, wird ebenfalls komplett aus dem Spiel entfernt.

Im selben Zug werden einige Magier des Spiels jedoch überarbeitet und erhalten teilweise neue passive und aktive Fähigkeiten, die auf die Veränderungen für die Mid-Season angepasst werden.

Wie groß die Auswirkungen der Neuerungen des Patches im laufenden Spielbetrieb tatsächlich sein werden, bleibt jedoch noch abzuwarten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel