vergrößernverkleinern
Team SoloMid setzte sich im Top-Match gegen Immortals durch © Riot Games

Los Angeles - Team SoloMid hat mit dem 2:1-Erfolg über Immortals seine Position als bestes NA-Team behauptet. Rookie Biofrost spielte dabei eine entscheidende Rolle.

In einer engen Partie zwischen Team SoloMid und Immortals in der NA LCS entschied Support-Spieler Biofrost mit einer Bard-Ultimate das Spiel beim Stand von 1:1 für sein Team.

Kopf-an-Kopf-Rennen im Top-Match

Die Begegnung zwischen den beiden bis dahin ungeschlagenen Lineups von TSM und Immortals versprach im Vorfeld viel Brisanz. Die Spieler lieferten, denn das Best-of-Three war eines der besten im noch jungen Summer Split.

Nur 26 Minuten benötigte TSM im ersten Spiel, um in Führung zu gehen. Svenskeren fokussierte mit seinen Ganks Top-Laner Huni, der das Game mit 0/5/1 auf "Irelia" abschloss. Immortals fand im zweiten Spiel allerdings die passende Antwort und konnte nach rund 27 Minuten ausgleichen.

Das dritte und entscheidende Game war deutlich knapper, als noch die beiden zuvor. Die Gold-Differenz der beiden Teams blieb von Anfang bis Ende auf einem absoluten Minimum. Immortals erwischte den besseren Start, ehe Doublelift einen Triple-Kill bekam und TSM damit ins Spiel zurückbrachte.

Nach 41 Minuten nahm Immortals vier TSM-Akteure aus dem Spiel und sicherte sich anschließend Baron Nashor. Dies kostete allerdings die Leben von Adrian und Reignover, denn beide konnten nicht entkommen. Mit drei Spielern hätte Immortals die eigene Basis möglicherweise verteidigen können, doch Biofrost traf mit seiner Ultimate "Tempered Fate" Pobelter und WildTurtle. Die beiden Carrys konnten wenige Augenblicke später eliminiert und das Spiel dadurch gewonnen werden.

Counter Logic Gaming in der Krise

Der amtierende Titelverteidiger Counter Logic Gaming befindet sich nach der zweiten Spielwoche endgültig in der Krise. Am Samstagabend gelang CLG gegen ein ebenfalls schwächelndes Team Liquid ein 2:1-Erfolg, doch am Sonntag folgte mit dem 0:2 gegen Cloud9 die dritte Pleite im vierten Match.

Dabei sah der oft kritisierte Mid-Laner HuHi erneut nicht gut aus und auch Top-Laner Darshan konnte seine Qualitäten nicht entfalten. Nach zwei Wochen befindet sich Titelverteidiger und Mid-Season Invitational-Finalist CLG aufgrund einer schlechteren Game-Differenz nur auf dem vorletzten Platz.

EnVyUs weiter ungeschlagen, NRG verbessert

Neben TSM ist auch Renegades-Nachfolger Team EnVyUs weiterhin ungeschlagen. Der Tabellenzweite setzte sich am Wochenende 2:1 gegen Apex Gaming und 2:0 gegen Phoenix1 durch.

Team EnVyUs ist nach zwei Wochen der erste Verfolger von Spitzenreiter TSM © Riot Games

Seraph und seine Mitspieler mussten bisher aber weder gegen TSM, noch gegen Immortals oder Cloud9 ran, sodass die kommenden zwei Wochen richtungsweisend sein werden.

NRG eSports präsentierte sich in der zweiten Woche deutlich verbessert im Vergleich zu den ersten beiden Partien. Vor allem die Koreaner GBM und Ohq konnten ihre Klasse zeigen. NRG nahm Immortals ein Game ab und schlug zudem Echo Fox mit 2:0. Dadurch verbesserte sich das Team auf den sechsten Platz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel