vergrößernverkleinern
mithy ist der wohl beste Support in Europa © Riot Games

SPORT1 präsentiert die besten Supports auf den Worlds und ihre Herausforderer. Es sind wieder einmal die Asiaten, die es gilt in die Schranken zu weisen.

Von Danny Singer

Support-Spieler sind generell auf der Bot-Lane zu finden und unterstützen den AD-Carry dabei, ihre Lane bestmöglich zu gewinnen. Dabei nutzen die Spieler Heilungs-Effekte, Verlangsamung der Gegner oder sie versuchen die gegnerischen Champions ganz und gar bewegungsunfähig zu machen.

Auf den Worlds sind es wieder die Asiaten, die die Position dominieren, doch auch ein Europäer kommt von seinen Fähigkeiten nahe an die Top-Spieler heran.

Kein Koreaner, trotzdem der Beste

Die Rede ist von Meiko. Der Supporter des Teams EDward Gaming spielt seit Ende 2014 beim aktuellen chinesischen Meister. Auf den Worlds gilt EDG als große Hoffnung Chinas und nicht zuletzt wegen Meikos Support-Skills. 

In seiner ersten Saison konnte der chinesische Supporter in seiner Heimat den Spring Split gewinnen und auf dem MSI groß aufspielen. Dort schlug er mit seinem Team die Favoriten von SK Telecom T1 mit 3:2.

Danach folgte eine Flaute. Im Summer Split reichte es lediglich für Platz vier. Trotzdem konnte man sich über die Punkte für die Worlds qualifizieren. Dort musste man sich dann aber gegen stark aufspielende Europäer von Fnatic mit 0:3 geschlagen geben und schied so im Viertelfinale aus.

Im Spring Split der aktuellen Saison konnte sich EDG ebenfalls nicht durchsetzen und verpasste so das MSI. Diese freie Zeit schien das Top-Team gut genutzt zu haben. Im Summer Split zeigte sich EDward Gaming dafür umso dominanter. Diese konnten man gewinnen und die Leistung des Split macht EDward gaming zum Mitfavoriten auf den Titel.

Die Bot-Lane wird bei den Worlds eine Rolle spielen und die Abstimmung zwischen Deft und Meiko bei EDG läuft so rund, dass das jetzige Meta dem Team gut in die Karten spielen könnte.

Der Favorit auf den Titel

Die ROX Tigers sind für viele Experten der große Favorit auf den Titel. Als Champion der LCK, der stärksten Liga der Welt ist dies auch kein Wunder. Der Supporter des Teams ist GorillA, der zusammen mit PraY die Bot-Lane in Korea dominiert.

In den Regional Finals 2014 setzte sich GorillA mit seinem Team, NaJin White Shield gegen SK Telecom T1 durch. Anschließend wechselte der Koreaner zu den neugegründeten Tigers, bei denen er seitdem unter Vertrag steht.

In seiner ersten Saison bei den Tigers erreicht GorillA sofort das Finale. Dort musste er sich seinen Landsmännern von SK Telecom T1 geschlagen geben. In diesem Jahr sind es die Tigers, die als großer Favorit gehandelt werden, nachdem sie die koranische Liga für sich entscheiden konnten.

Der europäische Herausforderer

Der Sieger der EU LCS heißt G2 Esports und dessen Support verfügt über jede Menge Erfahrung. mithy und sein AD Carry Zven spielten bereits 2015 auf den Worlds, jedoch damals noch im Lineup von Origen. Diese Worlds standen ganz im Zeichen von Europa, da es zwei Teams bis ins Halbfinale schafften, unter anderem auch mithy und Co.

Vor dem Sommer Split wechselte die Bot-Lane zum amtierenden EU LCS-Meister G2 und schaffte es prompt den Titel zu verteidigen. Während des Finals überzeugte der Spanier mit seinen Tahm Kench-Plays. Auch, wenn für den europäischen Vertreter der Titel wohl ein Traum bleiben wird, können die Zuschauer gespannt auf die Performance des Supports sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel