vergrößernverkleinern
H2k-Gaming auf dem Weg ins Halbfinale? © Riot Games

Chicago - Es sind die beiden größten Überraschungen im Viertelfinale. Albus Nox Luna trifft auf den Gruppensieger der Gruppe C H2k-Gaming. Hier ist der Vergleich.

Von Danny Singer

Mit dem Erreichen des Viertelfinales haben beide Teams ihr Ziel bereits schon jetzt erfüllt. Während bei H2k-Gaming eine Teilnahme unter den besten Acht eingeplant war, ist es beim Wildcard-Team aus Russland Albus NoX Luna ein riesige Überraschung. Doch was erwartet uns in diesem Aufeinandertreffen.

Lane-Dominaz von H2K

Rein auf dem Papier sind die Spieler von H2k-Gaming den Russen von ANX deutlich überlegen. Gerade durch den nicht mehr vorhandenen Lane-Swap wird es mehr auf die individuelle Klasse der jeweiligen Position ankommen, was es dem Wildcard-Team nicht einfach machen wird.

Nicht nur, dass Smurf Odoamne auf der Top-Lane unterlegen ist, je weiter man gen Süden auf der Karte kommt, desto größer wird der Skill-Unterschied. Ryu zählt zu den besten Mid-Lanern Europas. Sein sicherer Spielstil zeichnet ihn aus. Der Koreaner im blauen Dress weiß genau, wann er offensiv spielen kann und wann nicht.

Auf der Bot-Lane finden wir das Zwei-gegen-Zwei-Match aMiracle und Likkrit gegen FORG1VEN und VandeR. Mit FORG1VEN hat H2K einen der besten AD Carrys der Welt in seinen Reihen und auch VandeR ist nicht zu unterschätzen.

Auf der anderen Seite wird Likkrit eine wichtige Rolle spielen. Der Supporter der Russen wusste im vorherigen Turnier-Verlauf zu überzeugen und führte sein Team mit starken Plays zum Sieg. Auf ihn wird es ankommen, wenn ANX weiterkommen will.

Die Gefahr des Underdogs

das Match zwischen den beiden Teams ist jedoch nicht so klar und deutlich, wie es auf dem Papier zu sein scheint. Die Außenseiter von Albus NoX werden trotz des Viertelfinal-Einzugs immer noch von vielen belächelt. 

Darin liegt die Gefahr. Das Spiel darf von H2k-Gaming nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Eine Sichere Spielweise und vor allem keine unnötigen Aktionen am Baron sind die Mittel zum Erfolg. Im Early-Game die Lane-Dominanz zu behalten wird ein wichtiger Schritt zum Sieg sein. 

Im Late-Game sollte sich der Unterschied zwischen diesen beiden Teams als noch größer herausstellen. Sollten FORG1VEN und Co. die Konzentration über drei Spiele oder mehr aufrechterhalten können, so steht einem Halbfinal-Einzug eines EU-Teams nichts im Wege.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel