vergrößernverkleinern
Amazing verlässt nach dem LCS-Abstieg die Mysterious Monkeys © Riot Games

Rund drei Wochen nach dem Abstieg aus der EU LCS hat Amazing bekanntgegeben, dass er die Mysterious Monkeys verlassen hat und auf der Suche nach einem Team ist.

Mitten im Summer Split der EU LCS verpflichteten die Mysterious Monkeys den deutschen Jungler Amazing sowie den polnischen Top-Laner Kikis, um dem schwachen Start entgegenzuwirken. Den Abstieg konnte das erfahrene Duo aber nicht verhindern. Nun befindet sich der Deutsche auf der Suche nach einem neuen Team.

Wechsel zum Coach möglich

Wie der 23-Jährige am Montag auf Twitter erklärt hat, ist er ab sofort ein "Free Agent" und auf der Suche nach einem neuen Team bzw. einer neuen Möglichkeit.

Dabei schrieb er, dass er entweder als Spieler oder als Coach fungieren will. Aufgrund der massiven Änderungen an der europäischen Szene im kommenden Jahr dürften einige Plätze für beide Positionen frei sein.

Viel Erfahrung vorhanden

Amazing kann dabei auf seine langjährige Erfahrung zurückgreifen. Der Deutsche ist seit 2012 ein Teil der Szene und spielte bereits bei namhaften Teams wie Team SoloMid, Origen oder Fnatic.

2014 gewann er mit TSM den Summer Split der NA LCS und 2015 sowie 2016 stand er mit Origen jeweils einmal im Endspiel der EU LCS. Diese Finals verlor der Jungler jedoch beide.

Zudem nahm Amazing zweimal an der World Championship, dem wichtigsten Turnier im League of Legends-Kalender, teil. Dabei ging es für ihn einmal bis ins Halbfinale und einmal bis ins Viertelfinale.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel