vergrößernverkleinern
ShoWTimE ist bereits für die BlizzCon qualifiziert © DreamHack - Adela Sznajder

Snute gewinnt mit der Copa Intercontinental das sechste WCS-Event in diesem Jahr und ist damit fast garantiert für die BlizzCon qualifiziert.

Neben den World Championship Series-Punkten darf sich der Norweger außerdem über 18.000 US-Dollar Preisgeld freuen.

Der Zweitplatzierte, ShoWTimE, erhält derweil 10.000 US-Dollar. Der Deutsche hatte sich sein Ticket für das wichtigste Turnier des Jahres bereits im Juni gesichert.

Der Turnierverlauf war bis zum Finale von eindeutigen Partien geprägt: Snute gewann gegen Has und Neeb jeweils mit 3:0 und auch ShoWTimE fertigte seine Kontrahenten Cyan und uThermal im Nu ab.

Im Finale wirkten die Chancen ausgeglichen. Snute brillierte hier jedoch mit seinem reaktiven Spielstil, der ihm einen 4:2-Sieg bescherte.

BlizzCon: ShoWTimE unter Koreanern

In der WCS geht es vor allem um Eines: Jeder möchte zum Ende des Jahres auf der alles entscheidenden BlizzCon-Bühne antreten und den Weltmeistertitel gewinnen.

Über den Verlauf des ganzen Jahres können sich Spieler für das Event qualifizieren. Acht Teilnehmer erhalten ihr Ticket durch den Sieg von WCS-Events, während die acht weiteren Teilnehmer aus der Spitze der WCS-Tabelle stammen.

Video

Umso wichtiger ist es also, fleißig WCS-Punkte zu sammeln, wenn man nicht bereits durch einen Turniersieg qualifiziert ist.

Lediglich sieben Spieler können sich auf ihrem BlizzCon-Platz bislang ausruhen: Der Deutsche ShoWTimE und die Koreaner Zest, ByuN, Polt, Dark, Solar und TRUE.

Aktuell würden sich aus der WCS-Tabelle zusätzlich Snute, Neeb, Nerchio, Hydra, Elazer, Stats, TY, Dear und Classic qualifizieren. Bis zur BlizzCon im November kann sich jedoch noch einiges ändern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel