vergrößernverkleinern
Am 01. Juli finden die UEG Season Finals in Karlsruhe statt. © University eSport Germany

Karlsruhe - Am 01. Juli geht es für deutsche Universitäten um die deutsche eSports-Krone: Wer holt den Titel des deutschen Hochschulmeisters nach Hause? SPORT1 stellt die Top Vier Teams vor.

Über das aktuelle Semester hinweg haben sich 12 League of Legends-Teams in der ersten Liga gegeneinander gemessen. Wöchentliche Spiele und Streams standen auf dem Plan.

Aber es kann natürlich nur einen Gewinner geben. Die zwei besten Teams treffen bei den UEG Finals am 01.Juli 2017 in Karlsruhe aufeinander und kämpfen um den Titel des deutschen Hochschulmeisters. "TDR GamING TUHH" aus Hamburg geht als Titelverteidiger ins Rennen.

SPORT1 hat die Top Teams der Uniliga genauer unter die Lupe genommen:

Koala Gaming Bielefeld

Fast ungeschlagen hat es das Team aus Bielefeld durch die aktuelle Saison geschafft. Durch gutes Positioning und koordinierte Teamfights gelang es den Studenten, sich mit 29 Punkten an die Spitze der Liga zu kämpfen und dort auch zu bleiben. Die Chancen für das Team stehen sehr gut, allerdings wird der amtierende Hochschulmeister aus Hamburg den Titel nicht ohne Weiteres hergeben wollen.

TDR GamING TUHH

Das Team aus Hamburg ist amtierender Hochschulmeister. In der letzten Saison konnten sie sich in einem spannenden Match gegen "Tribunal eSports Aachen" durchsetzen und somit den Titel nach Hamburg holen. Einen Überblick über das letzte Finale gibt es hier.

Mit dem Sieg der letzten Saison sicherten sie sich automatisch einen Platz bei dem European University Championship Qualifier. Hier trafen die besten Hochschulteams Europas aufeinander. Dort hat es nicht ganz für den Sieg gereicht, was die Jungs aus Hamburg aber nicht in ihrer weiteren Performance in der Uniliga beeinflusst hat.

Momentan halten sich die Hamburger mit 26 Punkten auf dem zweiten Platz der Tabelle und haben somit immer noch gute Chancen ihren Titel zu verteidigen.

Clausthaler CoolCats Titans

Das clausthaler Team gehört zu den Rookies der ersten Liga. Das Team konnte bereits ab der zweiten Saison Erfahrung in der 2.Liga sammeln und sich dort gegen die Hochschulteams beweisen.

Das Team verdeutlicht gut, dass man den Aufstieg in die erste Liga schaffen und sich in die Top Vier der deutschen Uniliga spielen kann. Clausthal glänzt vor allem in den Teamfights, in welchen sie in kürzester Zeit die richtige Entscheidung treffen. Hier schafft es das Team immer wieder gute Picks zu landen und die entscheidenden Kämpfe zu gewinnen. Aktuell stehen sie mit 22 Punkten auf Platz Drei der Tabelle.

NEAT

"NEAT" ist schon seit Beginn der Uniliga mit dabei. Damals noch bestehend aus den beiden Schwesterteams "NEAT A" (Aachen) und "NEAT B" (Bielefeld). In der zweiten Season konnte sich das Bielefelder "NEAT"-Team den Sieg nach Hause holen und konnte sich eine Reise zu den EU LCS Finals in Krakau sichern!

Aktuell belegt "NEAT" mit 21 Punkten den vierten Platz der ersten Liga.

Am kommenden Sonntag treffen die vier Teams im Halbfinale aufeinander und es wird entschieden, wer am 01.Juli nach Karlsruhe reisen darf. "Koala Gaming Bielefeld" trifft auf "NEAT" und die "Clausthaler CoolCats" treffen auf Titelverteidiger "TDR GamING TUHH". Es wird sich also zeigen ob die Hamburger den Titel verteidigen können, oder die Rookies aus Clausthal ins Finale ziehen. 

Die Halbfinals werden am 25.06. ab 16:00 Uhr live auf Twitch übertragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel