vergrößernverkleinern
Baku
SPORT1 überträgt die ersten Europaspiele aus Baku © SPORT1

Die Niederlande bewerben sich um die Ausrichtung der Europaspiele 2019.

Mit großer Mehrheit stimmten die Sportverbände am Dienstag auf einer außerordentlichen Versammlung in Arnheim des niederländischen olympischen Sportbundes NOCNSF für die Kandidatur für die zweiten European Games.

Insgesamt neun Städte, darunter Amsterdam, Den Haag und Eindhoven, sollen bei dem landesweiten Konzept die Spiele austragen. Die Veranstaltung soll maximal 125 Millionen Euro kosten, 27 Millionen Euro hat Sportministerin Edith Schippers zugesagt.

In diesem Jahr finden die ersten Europaspiele in Aserbaidschans Hauptstadt Baku statt (12. bis 18. Juni, LIVE im TV auf SPORT1).

Als Vorbild gelten kontinentale Spiele wie die in Asien, Afrika und Amerika sowie die Commonwealth Games. Die Niederlande sind bisher der einzige Kandidat für 2019. Über den nächsten Gastgeber will die Vereinigung der Europäischen Olympischen Komitees (EOC) am 14. Mai entscheiden.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel