Video

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) belohnt jede Goldmedaille in einem Einzel-Wettbewerb bei den 1. Europaspielen in Aserbaidschans Hauptstadt Baku (12. bis 28. Juni LIVE im TV auf SPORT1) mit 4000 Euro.

Das gab der Dachverband des deutschen Sports am Mittwoch bekannt.

Eine Goldmedaille in einem Mannschaftswettbewerb mit fünf oder mehr Mitgliedern werde mit 16.000 Euro alimentiert, hieß es weiter.

"Die Nationalen Olympischen Komitees werden an den Marketingerlösen der Europaspiele von der Vereinigung der Europäischen NOK mit einem Fixbetrag in Höhe von 50.000 Euro sowie mit erfolgsabhängigen Zahlungen beteiligt", sagte der DOSB-Vorstandsvorsitzende Michael Vesper. Letztere würden nach Rücksprache mit den teilnehmenden Spitzenverbänden "eins zu eins an unsere Athleten weiterzugeben".

Die pauschal erstatteten 50.000 Euro werden laut Vesper "zur Deckung der Entsendungskosten verwendet". Das BMI unterstützt auf Beschluss des Deutschen Bundestages die Entsendung der Deutschen Mannschaft Baku 2015 mit 500.000 Euro.

Dies entspricht laut dem DOSB etwa der Hälfte der Gesamtkosten für die Entsendung des Teams.

Der DOSB entsendet voraussichtlich ein 267-köpfiges Team nach Baku.

Insgesamt werden knapp 6000 Athleten in Baku erwartet, die in 16 olympischen und vier nicht-olympischen Sportarten um Medaillen und teilweise auch um die Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio kämpfen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel