Video

BMX-Fahrer Luis Brethauer hat am Schlusstag der Europaspiele das Finale und damit eine erhoffte Medaille verpasst.

Im Endlauf sicherte sich der Franzose Joris Daudet Gold. Silber ging an den Niederländer Twan van Gendt und Bronze holte der Schweizer David Graf. Der Niederländer Jelle van Gorkom stürzte bereits wenige Meter nach dem Start, konnte das Rennen zwar fortsetzen, wurde aber mit großem Rückstand Letzter.

Der 22-Jährige Brethauer schied im Halbfinale aus. Brethauer wurde in seinem Lauf mit einer Zeit von 36,236 Siebter und hatte knapp zwei Sekunden Rückstand auf den Schweizer David Graf (34,369), der sich als Vierter für den Endlauf qualifizierte. Der Niederländer van Gendt (32.768) gewann das erste Halbfinale.

Zuvor war bereits der zweite Deutsche Julian Schmidt gescheitert.

Bei den Frauen sicherte sich Simone Christensen die Goldmedaille. Die Dänin gewann den Finallauf vor der Französin Magalie Pottier und Aneta Hladikova aus Tschechien.

Die einzige deutsche Starterin Nadja Pries war bereits in der Qualifikation gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel