Video

Bronzener Donnerstag für das deutsche Team bei den Europaspielen mit sieben dritten Plätzen: Die Schwimmer bestätigen ihre Topform. Dreimal schlagen die Judoka zu.

Bronzener Donnerstag für das deutsche Team bei den Europaspielen mit sieben dritten Plätzen: Dabei setzten die deutschen Nachwuchsschwimmer ihren positiven Trend in Baku fort. Das Freistil-Quartett der Männer über 200m holte mit Rang drei die nächste Medaille.

Dreimal Bronze ging auf das Konto der Judoka um die frühere Weltranglistenerste Miryam Roper, die in Baku zugleich ihre EM austragen.

Bei den Amateur-Boxern Hamza Touba, Azize Nimani und Kastriot Sopa blieb es nach teils umstrittenen Halbfinalniederlagen ebenfalls beim dritten Platz auf dem Podest. (Alle Ergebnisse von Baku)

Zudem nimmt das Badminton-Doppel Raphael Beck/Andreas Heinz mindestens Bronze mit nach Hause, während für die Fechter die Einzel-Wettkämpfe in Baku ohne Medaille endeten.

SPORT1 fasst die wichtisten Ereignisse aus deutscher Sicht in Baku zusammen.

+++ Schwimmen: Staffel mit nächster Medaille +++

Bei den Junioren-Wettbewerben der Schwimmer holte die Männer-Staffel über 4x200m Freistil Bronze.

Die Wasserwettbewerbe bei der Premiere der Europaspiele in Aserbaidschan sind komplett auf die Altersklassen U17 und U19 beschränkt.

+++ Bronze-Triple für deutsche Judoka +++

Die Leverkusenerin Roper besiegte in der Klasse bis 57 kg im Kampf um Platz drei die Olympiadritte Automne Pavia (Frankreich) durch Ippon, nachdem sie ihr Viertelfinale gegen die Ungarin Hedvig Karakas verloren hatte und sich erst über die Hoffnungsrunde für den Bronzekampf qualifiziert hatte.

Mareen Kräh (Klasse bis 52 kg) entschied ihren Bronze-Kampf gegen die erst 19 Jahre alte Rumänin Larisa Florian aber ebenfalls per Ippon für sich.

In der Klasse bis 66 kg setzte sich der dreimalige deutsche Meister Sebastian Seidl durch eine mittlere und zwei kleine Wertungen im Kampf um Platz drei gegen den für Portugal startenden Sergiu Olejnic durch.

+++ Boxen: Medaillen trösten über Niederlagen +++

Das Trio des Deutschen Boxsport-Verbandes verlor am Donnerstag seine Halbfinals - besonders die Niederlage Toubas gegen Lokalmatador Elvin Mamischzade war umstritten.

"Wir sind hier in Aserbaidschan. Der Bundestrainer hat gesagt: 20 Meter hinter der Grenze hättest du das Ding gewonnen", sagte Touba. Nun muss der Fliegengewichtler sogar Mamischzade die Daumen drücken. Nur wenn der Aserbaidschaner im Finale Gold gewinnt, wird der 23-Jährige als Dritter gewertet und ist für die WM im Oktober in Katar qualifiziert.

Bantamgewichtlerin Nimani unterlag Europameisterin und Vize-Weltmeisterin Marzia Davide aus Italien nach Split Decision, während Halbweltergewichtler Sopa (Neckargartach) gegen den Olympia-Dritten Vincenzo Mangiacapre (Italien) kein Mittel fand. Am Freitag hat Tasheena Bugar (Karlsruhe/Leichtgewicht) noch die Chance auf den Finaleinzug. Mittelgewichtlerin Sarah Scheurich (Schwerin) hatte am Mittwoch ihr Halbfinale verloren.

+++ Fechter weiter ohne Edelmetall +++

Die Fechter verpassten auch am dritten Wettkampftag in Baku die Medaillenränge und blieben rund drei Wochen vor Beginn der WM in Moskau ohne Edelmetall in den Einzelwettbewerben.

Aus dem Herren-Quartett im Florett schaffte es einzig Georg Dörr (Weinheim) ins Viertelfinale, er unterlag dort jedoch dem Italiener Francesco Ingargiola 11:15. Die Dormagenerin Anna Limbach als einzige deutsche Starterin im Säbel-Einzel schied im Achtelfinale gegen die Ukrainerin Alina Komaschchuk mit 8:15 aus.

Am Dienstag war Degen-Olympiasiegerin Britta Heidemann früh ausgeschieden, am Mittwoch scheiterte ein Florett-Damen-Trio um die frühere Vize-Weltmeisterin Carolin Golubytskyi im Viertelfinale.

+++ Badminton-Doppel hat Bronze sicher +++

Das Badminton-Doppel Raphael Beck/Andreas Heinz (Refrath/Bonn-Beuel) hat nach vollbrachtem Halbfinaleinzug bereits Bronze sicher.

Das Duo besiegte im Viertelfinale die Polen Milosz Bochat/Pawel Pietr mit 2:1 Sätzen und spielt am Freitag gegen die favorisierten Dänen Carsten Mogensen/Mathias Boe um den Finaleinzug.

Im Einzel erreichte Dieter Domke (Bischmisheim) das Viertelfinale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel