vergrößernverkleinern
© Getty Images

Tag vier der Europaspiele in Baku bringt das Tischtennis-Finale mit den DTTB-Damen, dazu Wettkämpfe im Kanu und Turnen. SPORT1 begleitet den kompletten Tag im LIVETICKER.

Tag vier der Europaspiele verspricht viel Spannung: Am vierten Wettkampftag von Baku stehen zahlreiche Entscheidungen an - auch Deutschland hat einige Medaillenkandidaten am Start. SPORT1 hält Sie im LIVETICKER (HIER AKTUALISIEREN) auf dem Laufenden.

Die wichtigsten Ereignisse:

- 2x Gold, 2x Silber und 1x Bronze für deutsche Kanuten (News)

- Deutsches Turn-Trio gewinnt Silber (News)

- Deutsche Tischtennis-Damen triumphieren (News)

- Schmetterlinge unterliegen Serbien (News)

- Ringerin Focken gewinnt Bronze (News)

Der LIVETICKER von Baku:

+++ 20:01 Uhr: Der vierte Wettkampftag geht zu Ende +++

Der vierte Wettkampftag in Baku geht so langsam zu Ende. Das deutsche Team hat heute acht Medaillen gewonnen. Am Dienstag berichten wir wieder ab 6.30 Uhr aus Baku.

+++ 19:40 Uhr, Tischtennis: Portugal gewinnt Goldmedaille +++

Joao Geraldo geht auf die Knie, seine Teamkollegen und Trainer rennen auf ihn zu. Soeben hat der Portugiese gegen Mattenet mit 3:0-Sätzen gewonnen. Portugal ist Sieger des Team-Wettbewerbs - schlägt Frankreich mit 3:1.

+++ 19:32 Uhr, Tischtennis: Auch Satz zwei geht an Geraldo +++

Der zweite Satz verläuft ausgeglichener. Mattenet kommt besser mit Geraldos Spiel zurecht, macht aber den entscheidenden Fehler zum 10:12. Noch ein Satzgewinn und Portugal darf feiern.

+++ 19:28 Uhr, Tischtennis: Geraldo startet furios +++

In seinem erstem Finaleinsatz legt Joao Geraldo los wie die Feuerwehr. Satz eins gegen Adrian Mattenet geht mit 11:4 an den Portugiesen.

+++ 19:13 Uhr, Tischtennis: Franzosen-Doppel verkürzt +++

Das Finale ist ein echter Krimi. Gauzy/Lebesson gewinnen gegen Apolonia/Geraldo mit 3:2. Der erste Schritt für eine erfolgreiche Aufholjagd ist gemacht - es steht jetzt nur noch 2:1 für Portugal.

+++ 19:10 Uhr, Volleyball: Schmetterlinge verlieren 1:3 +++

Fehler in der Annahme - und verloren ist die Partie. Serbien gewinnt 3:1 und bleibt weiter ohne Niederlage.

+++ 19:09 Uhr, Volleyball: Matchhball für Serbien +++

Die Schmetterlinge haben den kompletten Vorsprung verspielt. 22:24 - jetzt hat Serbien Matchball.

+++ 19:03 Uhr, Volleyball: Der Vorsprung ist weg +++

20:20 im vierten Satz. Vor allem mit dem serbischen Block haben die Schmetterlinge ihre Probleme.

+++ 18:54 Uhr, Volleyball: Starke Aufschläge der Schmetterlinge +++

Durch starke Aufschläge haben sich die Schmetterlinge eine 16:10-Führung herausgespielt. Es riecht nach einem entscheidenden fünften Satz.

+++ 18:47 Uhr, Volleyball: Deutschland kämpft +++

Die Schmetterlinge kämpfen sich zurück in die Partie. Zwar gibt es noch Abstimmungsprobleme im Zuspiel, die Schmetterlinge führen dennoch 8:7.

+++ 18:36 Uhr, Volleyball: Achterbahnfahrt geht weiter +++

Satz eins an Serbien, der zweite an die Schmetterlinge, Satz drei jetzt wieder an Serbien - das Spiel geht hin und her. Bleibt zu hoffen, dass die deutschen Volleyballerinnen jetzt wieder zulegen.

+++ 18:30 Uhr, Volleyball: Schmetterlinge kommen nicht ran +++

Die deutschen Volleyballerinnen kommen im dritten Satz nicht in die Gänge. Serbien liegt 21:14 in Führung.

+++ 18:25 Uhr, Tischtennis: Freitas ringt Gauzy nieder +++

Was für ein Spiel! Freitas gewinnt gegen Gauzy in fünf Sätzen. Portugal fehlt nur noch ein Sieg zum Gewinn der Goldmedaille.

+++ 18:20 Uhr, Volleyball: Serbien dreht das Spiel +++

Die Schmetterlinge nehmen sich zu Beginn des dritten Satzes eine Auszeit. Schnell führt Serbien mit 14:6.

+++ 18:13 Uhr, Ringen: Gold für Ukrainerin Makhynia +++

Die letzte Goldmedaille des heutigen Wettkampftages ist vergeben. Die Ukrainerin Stadnik Makhynia gewinnt das Finale in der Klasse bis 69 kg gegen Ilana Kratysh aus Israel.

+++ 18:05 Uhr, Volleyball: Schmetterlinge gleichen aus +++

Das war schon viel besser! Satz zwei in der Crystal Hall geht an die Schmetterlinge +++

+++ 17:59 Uhr, Ringen: Focken gewinnt Bronze +++

Das ging schnell. Nach 1:41 Minuten ist der Kampf beendet - Schultersieg für Focken. Aline Focken jubelt über Bronze.

+++ 17:58 Uhr, Ringen: Focken überlegen - 4:0 +++

Guter Start von Focken in den Kampf. Eine hohe Wertung - und schon führt sie 4:0.

+++ 17:55 Uhr, Ringen: Focken mit Chance auf Bronze +++

Bald wird es ernst für Aline Focken. Im Kampf um Bronze in der Klasse bis 69 kg trifft die Freistilringerin auf Martina Künz aus Österreich.

+++ 17:50 Uhr, Volleyball: Serbien genervt +++

Der serbische Trainer redet in jeder Auszeit eindringlich auf seine Spielerinnen ein - helfen tut es nicht. Satz zwei ist eindeutig in deutscher Hand. Die Schmetterlinge führen 15:7.

+++ 17:44 Uhr, Volleyball: Schmetterlinge aktiver +++

Der zweite Satz beginnt aus deutscher Sicht gut - 8:4. Die Schmetterlinge spielen jetzt wesentlich effektiver.

+++ 17:37 Uhr, Tischtennis: Portugal legt vor +++

Das Team-Finale der Männer läuft. Portugal führt gegen Deutschland-Bezwinger Frankreich 1:0. Tiago Apolonia gewinnt gegen Adrien Mattenet klar in drei Sätzen. Jetzt trifft Marcos Freitas auf Simon Gauzy.

+++ 17:30 Uhr, Volleyball: Schmetterlinge verlieren Satz eins +++

Es ist das erwartet ausgeglichene Spiel. Die Schmetterlinge können zwei Satzbälle abwehren, Serbien holt sich den ersten Durchgang dennoch mit 26:24.

+++ 17:20 Uhr, Volleyball: Serbien setzt sich etwas ab +++

Erster größerer Vorsprung für Serbien: 18:15. Bundestrainer Luciano Pedulla nimmt eine Auszeit.

+++ 17:08, Volleyball: Ausgeglichenes Spiel +++

Die Teams schenken sich nichts. Die Schmetterlinge führen 8:7.

+++ 16:57 Uhr, Wasserball: Deutschland im Viertelfinale +++

Klarer 17:7-Sieg für Deutschland gegen Aserbaidschan. Damit ist die Qualifikation für das Viertelfinale, dort geht es gegen die Slowakei, perfekt. Denis Strelezkij erzielt sieben Tore.

+++ 16:55 Uhr, Ringen: Mattsson stark auf der Matte +++

Erstes Gold für Schweden. Sofia Mattsson besiegt im Finale der Klasse bis 55 kg die Polin Katarzyna Krawczyk.

+++ 16:47 Uhr, Volleyball: Zweiter Auftritt der Schmetterlinge +++

Um 17 Uhr beginnt das zweite Gruppenspiel der deutschen Volleyballerinnen. Gegner Serbien hat sein erstes Spiel klar gewonnen. Den Schmetterlingen steht eine hohe Hürde bevor.

+++ 16:44 Uhr, Synchronschwimmen: Team-Gold an Russland +++

Der Favorit setzt sich durch. Das russische Team war nicht zu schlagen, gewinnt Gold vor Spanien und der Ukraine.

+++ 16:34 Uhr, Wasserball: Deutschland baut Führung aus +++

Deutschland steht kurz vor dem zweiten Gruppensieg. Gegen Aserbaidschan führt Deutschland nach Ende des dritten Viertels 15:7.

+++ 16:22 Uhr, Ringen: Die Halle tobt - Gold für Gastgeber +++

Die Zuschauer toben. Mariya Stadnik gewinnt das Finale in der Klasse bis 48 kg gegen Elitsa Yankova (Bulgarien). Auch der anwesende Staatspräsident Ilham Alijew ist aus dem Häuschen.

+++ 16:20 Uhr, Wasserball: Deutschland macht Dutzend voll +++

Halbzeit: Deutschland führt gegen Aserbaidschan 12:6.

+++ 16:17 Uhr, Ringen: Keine Medaille für Schellin +++

Islamova Brik gewinnt 11:1 durch technische Überlegenheit noch vor Ablauf der sechs Minuten. Schellin kann mit ihrem Abschneiden dennoch zufrieden sein.

+++ 16:15 Uhr, Ringen: Schellin deutlich hinten +++

Durch einige Durchdreher der Russin liegt Schellin 1:9 hinten. Bei zehn ist der Kampf beendet.

+++ 16:13 Uhr, Ringen: Schellin inaktiv - 0:1 +++

Der erste Punkt geht an die Russin. Schellin kämpft inaktiv, erhält deshalb einen Strafpunkt wegen Passivität. In der Aktivitätszeit (30 Sekunden) kann die Deutsche nicht punkten.

+++ 16:07 Uhr, Ringen: Schellin greift nach Medaille +++

Jaqueline Schellin und ihre russische Gegnerin Valentina Islamova Brik sind auf der Matte. Los geht der Kampf um Bronze.

+++ 15:56 Uhr, Wasserball: Deutschland führt +++

Kurz vor Ende des ersten Viertels führt Deutschland gegen Aserbaidschan 5:4.

+++ 15:50 Uhr, Ringen: Focken und Schellin kämpfen um Bronze +++

Um 16 Uhr beginnen die Finalkämpfe der Freistil-Ringerinnen. Interessant aus deutscher Sicht: Jaqueline Schellin (bis 48 kg) und Aline Focken (bis 69 kg) kämpfen um Bronze.

+++ 15:40 Uhr, Wasserball: Deutschland gegen den Gastgeber

In wenigen Minuten beginnt das letzte Gruppenspiel der deutschen Wasserballer. Gegner ist Gastgeber Aserbaidschan. Für eine gute Stimmung ist sicher gesorgt.

+++ 15:15 Uhr, Turnen: Turnerinnen gewinnen Silber +++

Zwar sind noch einige Turnerinnen an den Geräten, an den vorderen Platzierungen im Mannschaftswettbewerb endet dies jedoch nichts mehr. Die deutsche Frauenriege mit Leah Griesser, Elisabeth Seitz und Sophie Scheder gewinnt Silber. Gold geht an Russland, Bronze an die Niederlande.

+++ 15:04 Uhr, Tischtennis: Auch das Doppel verliert +++

Ovtcharov/Baum verlieren in vier Sätzen. Damit ist das Spiel um Platz drei nun auch offiziell beendet.

+++ 14:51 Uhr, Wasserball: Deutschland verliert 4:15 +++

Nichts zu holen gibt es für die deutschen Wasserballerinnen gegen Griechenland - 4:15. Das ist die zweite Niederlage im vierten Gruppenspiel. In der letzten Partie trifft Deutschland am Dienstag auf die Niederlande. Der Einzug ins Viertelfinale ist bei einem Sieg noch möglich.

+++ 14:40 Uhr, Tischtennis: Spiel um Bronze geht weiter +++

Obwohl Deutschland keine Chance mehr auf den Sieg hat, finden die restlichen - wenn auch bedeutungslosen -Partien noch statt. Das Doppel Baum/Dimitrij Ovtcharov verliert den ersten Satz gegen Hebesohn/Stefan Fegerl mit 9:11. Die Luft bei den deutschen Tischtennisherren ist scheinbar raus.

+++ 14:32 Uhr: Wasserball: Griechenland enteilt weiter +++

Für die deutschen Frauen bahnt sich eine hohe Niederlage an. Im dritten Viertel führt Griechenland 11:3. Für Deutschland trafen bisher Nadine Hartwig, Alena Schmiedel und Aylin Fry.

+++ 14:26 Uhr, Tischtennis: Baum verliert - Bronze futsch +++

Das war wohl das schnellste Spiel um Bronze der Geschichte! Patrick Baum unterliegt Hebesohn in drei Sätzen. Der letzte Durchgang verläuft ausgeglichen, geht jedoch mit 14:12 an den Österreicher. Die Hypothek des 0:2-Rückstandes durch Bolls fehlen war zu groß.

+++ 14:17 Uhr, Tischtennis: Baum weiter schwach +++

Das Ende naht. Baum verliert auch den zweiten Satz. Beim nächsten Satzverlust ist das Spiel um Bronze bereits zugunsten Österreichs entschieden.

+++ 14:11 Uhr, Tischtennis: Baum verliert Satz eins +++

Patrick Baum macht im ersten Satz zu viele Fehler. Daniel Hebesohn nutzt dies und gewinnt diesen mit 11:8. Jetzt muss sich Baum steigern.

+++ 14:05 Uhr, Kanu: Auch Lemke nicht im Finale +++

Auch Max Lemke hat den Einzug in das A-Finale verpasst. Platz fünf in seinem Halbfinale war zu wenig.

+++ 14:02, Tischtennismänner spielen um Bronze +++

In wenigen Minuten beginnt das Spiel um Bronze. Die deutschen Tischtennisherren treffen auf Österreich. Patrick Baum bestreitet das erste Einzel.

+++ 13:59 Uhr, Wasserball: Deutschland startet schlecht +++

Schlechter Start für die deutschen Wasserballerinnen. Gegen Griechenland liegen sie nach dem ersten Viertel mit 0:5 im Hintertreffen.

+++ 13:40 Uhr, Kanu: Kiraj sprintet hinterher +++

Für Stefan Kiraj hat es dagegen nicht für den Endlauf gereicht. In seinem Halbfinale im Kanu-Sprint über 200 m wird er lediglich Sechster und scheidet aus.

+++ 13:01 Uhr, Kanu: Volz erreicht Finale +++

Zunächst geht Sabine Volz im Kajak-Einer über 200 m auf die Strecke. Als zweite ihres Halbfinales qualifiziert sie sich souverän für den morgigen Endlauf.

+++ 12:55 Uhr, Kanu: Deutsche Kanuten gefordert +++

Nach dem erfolgreichen Vormittag für den Deutschen Kanu-Verband müssen sich nun weitere Athleten in Mingachevir, dem Austragungsort der Wettkämpfe, beweisen. In fünf Disziplinen geht es um den Einzug ins Finale.

+++ 12:42 Uhr, Turnen: Seitz patzt am Schwebebalken +++

Für die deutschen Turnerinnen ist der Team-Wettkampf beendet. Jetzt heißt es abwarten, bis alle Gruppen durch sind. Am Schwebebalken zeigt das Trio unterschiedliche Leistungen. Seitz verhaut das Gerät mit nur 11.033 Punkte. Griesser erreicht 11.766 Zähler. Nur Scheder kann mit 14.133 Punkten überzeugen.

+++ 12:37 Uhr, Tischtennis: Frauen legen vor +++

Nach dem hart erkämpften Gold für die DTTB-Damen messen sich die deutschen Herren ab 14.00 Uhr mit Österreich um Bronze. SPORT1 zeigt das Match LIVE im TV. Timo Boll kann auch heute nicht mitmischen. (News) Damit müssen es Patrick Baum und Dimitrij Ovtcharov erneut zu zweit richten - mit einem 0:2-Rückstand.

+++ 12:27 Uhr, Tischtennis: Han sichert Gold für Deutschland +++

Mit einem souveränen Auftritt schlägt die deutsche Nummer eins Eerland mit 3:0 und macht damit den Titel für den DTTB klar. Der dritte Satz geht mit 11:6 an Han.

+++ 12:25 Uhr, Tischtennis: Eerland fängt sich +++

Im dritten Satz hält die Niederländerin besser mit. Bis zum 5:7 ist sie dran.

+++ 12:22 Uhr, Tischtennis: Han nimmt Eerland auseinander +++

Auch den zweiten Satz dominiert die Deutsche. Beim 11:2 lässt sie der 21-jährigen Eerland erneut keine Chance.

+++ 12:14 Uhr, Tischtennis: Han trifft auf Eerland +++

Was für eine Demonstration der Nummer eins in Europa. Mit 11:1 holt sich Han den ersten Satz im entscheidenden Match um Gold. Die junge Niederländerin Eerland scheint überfordert.

+++ 12:05 Uhr: Olympische Tränen, erbarmungslose Hitze +++

Die SPORT1-Reporter Julian Meißner, Nele Schenker und Anett Sattler ziehen nach dem ersten Wochenende der Europaspiele eine Zwischenbilanz. Sie schätzen von vor Ort die Lage in Sachen Stimmung, Organisation und deutschem Auftreten ein. (Den Artikel finden Sie auf SPORT1.de.)

+++ 12:05 Uhr, Tischtennis: Niederlande gleicht aus +++

Solja verpasst die vorzeitige Entscheidung. Li gewinnt den dritten Satz mit 11:9 und damit das Match mit 3:0. Damit geht das Finale hier über die volle Distanz. Hochspannung pur!

+++ 12:02 Uhr, Turnen: Auftakt am Boden +++

Das erste Gerät des Tages bringt das Trio des DOSB gut hinter sich. Am Boden erreicht Elisabeth Seitz 12.866 Punkte. Leah Griesser kommt auf 13.166 Zähler und Sophie Scheder erturnt 13.266 Punkte. Für die drei geht es um eine Medaille im Team und die Qualifikation in den Einzelwettbewerben.

+++ 12:00 Uhr, Turnen: Deutsche Turnerinnen greifen an +++

Nach den Männern steht nun auch für die deutschen Turnerinnen der zweite Wettkampftag an. In der Halle unterstützt werden sie von den Karate-Kämpfern.

+++ 11.56 Uhr, Tischtennis: Solja muss bangen +++

Auch der zweite Satz geht verloren. Mit 7:11 muss sich die junge Deutsche geschlagen geben. Jetzt ist ein Kraftakt nötig, um die Entscheidung doch noch in Match vier zu erzwingen.

+++ 11.47 Uhr, Tischtennis: Start in Match vier misslingt +++

Nach einem zwischenzeitlichen 3:7-Rückstand kämpft sich Solja wieder auf 8:9 ran. Dennoch hat die Niederländerin das bessere Ende für sich und sichert sich Satz eins mit 11:8.

+++ 11.40 Uhr, Tischtennis: Solja peilt Entscheidung an +++

Petrissa Solja darf gleich wieder ran. Nach ihrem siegreichen Auftakt im Doppel setzt Bundestrainerin Jie Schöpp auf die 21-Jährige. Sie trifft auf die gegen Shan unterlegene Jie Li.

+++ 11.32 Uhr, Tischtennis: DTTB auf Gold-Kurs +++

Solja/Shan entscheiden das Doppel für sich. Im fünften Satz bringt gleich der erste Matchball die Entscheidung zum 11:7. Ein Sieg in den beiden verbleibenden Einzeln reicht nun zum Titel.

+++ 11.28 Uhr, Tischtennis: DTTB knapp vorne +++

Das sieht gut aus für den zweiten Sieg. Mitte des fünften Satzes erarbeiten sich Solja und Shan einen 6:4-Vorsprung.

+++ 11.25 Uhr, Volleyball: Siege für Bulgarien und Türkei +++

Beim Damen-Turnier im Volleyball sichert sich Bulgarien mit einem 3:0 gegen Russland einen wichtigen Vorrunden-Sieg. Mit dem selben Ergebnis endet die Partie zwischen der Türkei und Italien zugunsten der Osteuropäerinnen.

+++ 11.21 Uhr, Tischtennis: DTTB-Duo muss Ausgleich hinnehmen +++

Hier geht es hin und her! Satz vier geht wieder an Li/Eerland - 7:11. Damit geht es nun in den entscheidenden fünften Durchgang. Wer holt sich den Match-Vorsprung?

+++ 11.17 Uhr, Ringen: Deutsches Duo kämpft um Bronze +++

Aline Focken und Jaqueline Schellin qualifizieren sich bei den Wettkämpfen der Ringerinnen in ihren Gewichtsklassen jeweils für das kleine Finale. Laura Mertens dagegen ist gescheitert. (Mehr Informationen dazu gibt es hier.)

+++ 11.12 Uhr, Tischtennis: DTTB-Duo dreht die Partie +++

Der zweite Satzgewinn in Folge bringt die 2:1-Führung. Abstimmungsschwierigkeiten bei den Niederländerinnen ermöglichen den abschließenden Punkt zum 11:9.

+++ 11.09 Uhr, Tischtennis: Satz drei umkämpft +++

Im dritten Satz schenken sich die beiden Paare nichts. 7:7 steht es nach den ersten Minuten. Die erfahrene Li macht unnötige Fehler, die können die Deutschen nutzen.

+++ 11.02 Uhr, Tischtennis: Deutsches Duo zieht nach +++

Solja und Shan kommen immer besser in die Partie und entscheiden Satz zwei mit 11:7 für sich.

+++ 10.55 Uhr, Tischtennis: Oranje führt +++

Das niederländische Duo setzt sich im ersten Satz mit 11:8 durch. Solja und Shan müssen sich steigern, zu viele Fehler sind noch im Spiel.

+++ 10.45 Uhr, Tischtennis: Vorentscheidung im Doppel +++

Nach dem Ausgleich von Shan bringt das Doppel die Vorentscheidung. Die Gewinnerin des zweiten Einzels muss gleich wieder ran. Petrissa Solja ergänzt das deutsche Duo. Für die Niederlande sind Li Jiao und Britt Eerland an der Platte.

+++ 10.41 Uhr, Tischtennis: Shan gelingt Ausgleich +++

Mit 11:5 holt sich Shan den vierten Satz und gleicht damit für Deutschland zum 1:1 aus. Starker Auftritt der 32-Jährigen.

+++ 10.34 Uhr, Tischtennis: Shan wieder vorne +++

Die Deutsche kann an die gute Leistung des ersten Satzes wieder anknüpfen und holt sich Durchgang drei mit 11:8. Noch ein Satz fehlt zum Ausgleich für das DTTB-Team.

+++ 10.23 Uhr, Tischtennis: DTTB kassiert Ausgleich +++

Nach dem glänzenden Auftakt muss Shan den Ausgleich hinnehmen. Li gewinnt den zweiten Durchgang mit 11:8.

+++ 10.14 Uhr, Tischtennis: Shan startet gut +++

Für die zweite Deutsche läuft es anfangs besser. Sie kann sich den ersten Satz im Duell mit der Niederländerin Li holen. Das 11:4 ist eine deutliche Ansage.

+++ 10.05 Uhr, Tischtennis: Han verliert Spiel eins +++

Das ist kein guter Auftakt ins Finale für den DTTB. Die deutsche Nummer eins gibt auch den dritten Satz mit 5:11 an Li ab und verliert glatt mit 0:3. Nun ist Xiaona Shan gegen Jie Li unter Druck.

+++ 9.53 Uhr, Tischtennis: Han weiter im Hintertreffen +++

Auch Satz zwei geht an Li. Damit steht die Deutsche heftig unter Druck. Obwohl Han zwei Satzbälle abwehren kann, gewinnt die Niederländerin mit 12:10.

+++ 9.45 Uhr, Turnen: Hambüchen am Reck stark +++

Am letzten Gerät zeigen alle drei deutschen Turner, was sie drauf haben. Krimmer macht den Anfang und erzielt 14.633 Punkte. Toba lässt 14.700 Zähler folgen, ehe Hambüchen an seinem Spezialgerät mit 15.633 Punkten die derzeit zweitbeste Vorstellung aller Athleten hinlegt. Das bedeutet zwischenzeitlich Platz zwei in der Teamwertung. Das Trio erturnt sich 172.796 Punkte.

Hambüchen liegt nach zwei Gruppen in der Einzelwertung des Mehrkampfs auf Rang zwei. Toba ist Siebter, Krimmer Zwölfter.

+++ 9.42 Uhr, Tischtennis: Li legt vor +++

Die Niederländerin gewinnt den ersten Satz mit 11:9. Zwischenzeitlich liegt Han schon 8:5 in Front, kann den Vorsprung aber nicht retten.

+++ 9.37 Uhr, Tischtennis: Ausgeglichener Beginn +++

Han und Li schenken sich in der Anfangsphase nichts. Nach den ersten Minuten steht es 5:5 im ersten Satz.

+++ 9.23 Uhr, Tischtennis: Han macht den Anfang +++

Die deutsche Nummer eins Han Ying trifft im ersten Match auf Jiao Li. Die DTTB-Damen setzten sich im Halbfinale gegen Tschechien durch, die Niederlande eliminierte die Ukraine. Das Endspiel beginnt in wenigen Minuten. Sie können das Match LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM verfolgen.

+++ 9.18 Uhr, Turnen: Krimmer überzeugt am Barren +++

Nach dem Sprung muss das deutsche Trio am Barren ran. Toba macht den Anfang und erzielt 14.266 Punkte - zwischenzeitlich Rang sieben an diesem Gerät. Krimmers Performance reicht für starke 15.066 Zähler. Hambüchen zeigt eine solide Vorstellung und wird mit 14.400 Punkten belohnt.

+++ 9.12 Uhr, Tischtennis: Bronze an Tschechien +++

Die Tschechinnen setzen sich im Spiel um Platz drei mit 3:1 gegen die Ukraine durch und sichern sich Bronze. Das dritte Einzel bringt mit 3:0 die Entscheidung.

+++ 8.53 Uhr, Turnen: Hambüchen patzt beim Sprung +++

Fabian Hambüchen-Sprung
Die Landung beim Sprung gelingt Fabian Hambüchen nicht wie gewünscht © Baku 2015

Mit 14.433 Punkten beim Sprung gelingt Hambüchen nicht unbedingt ein Start nach Maß. Bei der Landung verliert er die Balance. Krimmer sammelt an diesem Gerät 14.233 Zähler, Toba kommt auf 14.733 Punkte.

+++ 8.40 Uhr, Synchronschwimmen: Russisches Duo gewinnt Gold +++

Valeriya Filankova und Daria Kulagina aus Russland entscheiden den Wettbewerb der Damen im Synchronschwimmen für sich. Mit 169.0568 Punkten setzen sie sich deutlich vor den Alexandri-Schwestern aus Österreich und dem ukrainischen Duo Nariezhna/Yakhno durch.

+++ 8.30 Uhr, Tischtennis: Tschechien auf Medaillen-Kurs +++

Im Spiel um Platz drei bei den Damen hat Tschechien das Doppel für sich entschieden und liegt nun mit 2:1 in Führung. Im Anschluss kämpft Deutschland gegen die Niederlande um Gold.

+++ 8.10 Uhr Turnen: Hambüchen und Co. doppelt gefordert +++

In Kürze greifen die deutschen Turner wieder an. Derzeit sind die Athleten der ersten Gruppe an den Geräten, Fabian Hambüchen, Sebastian Krimmer und Andreas Toba sind im Anschluss gefordert. Es geht am Barren, am Reck und beim Sprung um eine gute Platzierung im Team sowie um die Qualifikation für die Einzelfinals. Nach den ersten drei Geräten am Sonntag lag das Trio im Mannschaftswettbewerb auf Rang acht.

+++ 7.50 Uhr, Tischtennis: Enges Match um Bronze +++

Im Spiel um Platz drei bei den Damen stehen sich Tschechien und die Ukraine gegenüber. Nach den ersten beiden Einzeln steht es 1:1. Im Doppel haben die Ukrainerinnen derzeit mit 2:1 Sätzen die Nase vorn.

+++ 7.30 Uhr, Kanu: Bronze für Kretschmer/Müller +++

In einem spannenden Rennen über 1000 m holt sich das Duo Bronze. Das weißrussische Gespann gewinnt Gold vor Russland.

+++ 7.28 Uhr, Kanu: Deutsches Duo über 1000 m im Kanu +++

Im Endlauf über 1000 m im Zweier-Kanu gehen nun Michael Müller und Peter Kretschmer als Mitfavoriten an den Start. Nach der Hälfte liegen sie in Führung.

+++ 7.24 Uhr, Kanu: Nächstes Silber für Deutschland +++

Nach dem Damen-Vierer gewinnen auch Gross und Rendschmidt über 1000 m im Kajak-Zweier Silber. Die Ungarn Kammerer/Szalai sichern sich den Titel.

+++ 7.22 Uhr, Kanu: Kajak-Zweier favorisiert +++

Marcus Gross und Max Rendschmidt gehen über 1000 m im Kajak-Zweier ebenfalls mit aussichtsreichen Chancen ins Finale.

+++ 7.20 Uhr, Kanu: Silber für deutschen Vierer +++

Die deutschen Damen sorgen für die nächste Medaille. Über 500 m im Vierer-Kajak holen Weber, Wassmuth, Dietze und Hantl Silber hinter dem Quartett aus Ungarn.

+++ 7.14 Uhr, Kanu: Brendel macht es Hoff nach +++

Jetzt läuft es aber für Deutschland. Nach Hoff gewinnt auch Brendel sein Finale über 1000 m im Kanu. Der Deutsche gewinnt in 3:50.147 Minuten vor dem Tschechen Fuksa und dem Ungarn Vajda.

+++ 7.12 Uhr, Kanu: Brendel auf Hoffs Spuren? +++

Auch Sebastian Brendel ist über 1000 m im Kanu favorisiert. Der Deutsche erwischt einen guten Start.

+++ 7.10 Uhr, Kanu: Silber an Portugal +++

In 3:28.205 Minuten paddelt Hoff zum Sieg bei den Europaspielen. Der Portugiese Pimenta gewinnt Silber, Bronze geht an Poulsen aus Dänemark.

+++ 7.08 Uhr, Kanu: Hoff holt Gold +++

Nach einem schwachen Start übernimmt Hoff bei 800 m die Führung und sichert sich in einem engen Finish den Sieg. Gold für Deutschland!

+++ 7.06 Uhr, Kanu: Zwischenstand 500m +++

Hoff liegt derzeit auf Rang 5. Der Tscheche Dostal führt.

+++ 7.05 Uhr, Kanu: Hoff auf Bahn 5 +++

In wenigen Minuten geht das entscheidende Rennen über die Bühne. Die deutsche Medaillenhoffnung absolviert den Kilometer auf Bahn 5. Mit einer ähnlichen Leistung wie am gestrigen Tag liegt Platz eins im Bereich des Möglichen.

+++ 7.03 Uhr, Kanu: Slowake gewinnt kleines Finale +++

Peter Gelle setzt sich im B-Finale der Kajak-Einer über 1000 m durch und sichert sich Platz 9. Gleich steht das Finale mit Hoff auf dem Programm.

+++ 6.55 Uhr, Tischtennis: Kampf um Bronze +++

Im Spiel um Platz drei bei den Damen stehen sich Tschechien und die Ukraine gegenüber. Im ersten Match führen die Tschechinnen mit 2:1 in Sätzen.

+++ 6.45 Uhr, Kanu: Hoff Topfavorit +++

Nach seinem Weltrekord im Halbfinale ist Max Hoff über 1000 m im Einer-Kajak der Topfavorit auf Gold. Das Finale startet um 7.00 Uhr.

+++ 6.43 Uhr: Start in Tag 4 +++

Willkommen im LIVETICKER zum vierten Tag bei den Europaspielen 2015 in Baku.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel