vergrößernverkleinern
Aserbaidschan trifft auf Serbien © SPORT1

Tag fünf der Europaspiele in Baku bringt das zweite Spiel der deutschen Volleyballer, dazu viele Entscheidungen im Kajak und Ringen. SPORT1 begleitet den kompletten Tag im LIVETICKER.

Tag fünf der Europaspiele verspricht viel Spannung: Am fünften Wettkampftag von Baku stehen zahlreiche Entscheidungen an - auch Deutschland hat einige Medaillenkandidaten am Start. SPORT1 hält Sie im LIVETICKER (HIER AKTUALISIEREN) auf dem Laufenden.

Die wichtigsten Ereignisse:

- 19.10 Uhr:  Taekwondo-Kämpfer Tuncat holt Bronze (News)

- 17.45 Uhr: Ringerin Selmaier verpasst Bronze (News)

- 16.18 Uhr: Wasserballer besiegen Slowaken

- 16.07 Uhr: Deutschlands Volleyballer feiern ersten Sieg (News)

- 14.30 Uhr: Max Hoff gewinnt Gold im Kanu (News)

Der LIVETICKER zu Tag fünf:

+++ 20.55 Uhr: Morgen wieder Europaspiele +++

SPORT1 übertragt die Europaspiele am Mittwoch ab 14.00 Uhr LIVE im TV. Alle Informationen und News gibt es auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Der LIVETICKER startet am Mittwoch ab 6 Uhr mit dem Spiel der Volleyball-Herren gegen Bulgarien.

+++ 20.30 Uhr: Aktueller Medaillenspiegel +++

Deutschland liegt nach dem fünften Tag bei den Europaspielen von Baku auf Platz fünf. Russland führt den Medaillenspiegel an, Aserbaidschan liegt auf Platz zwei.

+++ 20.24 Uhr, Volleyball: Serbien in Führung +++

Den ersten Satz im Duell mit Gastgeber Aserbaidschan gewinnt Serbien nach 30 Minuten mit 25:22.

+++ 20.03 Uhr, Volleyball: Gastgeber wollen ersten Sieg +++

Aserbaidschan spielt in Gruppe A gegen Serbien. Beide Mannschaften verloren ihr Auftaktmatch: Die Gastgeber gegen Finnland und die Serben gegen die Türkei.

+++ 19.47 Uhr, Taekwondo: Gold für Portugal +++

Im iberischen Duell um Gold setzt sich der Portugiese Rui Braganca gegen den Spanier Jesus Tortosa Cabrera durch. Nach drei Runden und einem spannenden Ende steht es 6:5 für Braganca.

+++ 19.35 Uhr, Volleyball: Bulgarien erfolgreich +++

Bulgarien gewinnt nach vier Sätzen (3:1) gegen Italien. Mit dem Sieg rücken die Bulgaren in der Gruppe B an der deutschen Nationalmannschaft vorbei auf Platz zwei.

+++ 19.21 Uhr, Trampolinspringen: Müller nicht am Start +++

Silva Müller kann wegen einer Schulterverletzung nicht an den Europaspielen teilnehmen. Aufgrund der Verletzung fliegt Müller gar nicht nach Baku.

+++ 19.10 Uhr, Taekwondo: Bronze für Deutschland +++

Levent Tuncat sichert sich die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm. Im Finale gewinnt Tuncat mit 6:1 gegen Milos Gladovic.

+++ 19.07 Uhr, Taekwondo: Tuncat konzentriert +++

Nach der zweiten Runde liegt der Deutsche mit 2:0 gegen den Serben in Führung.

+++ 19.04 Uhr, Taekwondo: Tuncat führt +++

In der ersten Runde geht Levent Tuncat in der Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm in Führung. Gegen Milos Gladovic steht es 1:0 für den Deutschen.

+++ 18.49 Uhr, Taekwondo: Bronze für Belgien +++

Ketbi Si Mohamed gewinnt gegen den Lokalmatador Mammadov Mahammad 5:4 und sichert sich Bronze. Mahammad bricht nach dem Kampf vor Enttäuschung in Tränen aus.

+++ 18.42 Uhr, Volleyball: Bulgarien wieder vorne +++

Der zweite Satz endet sehr spannend mit 34:32 für die Bulgaren. Italien vergibt mehrere Satzbälle und muss sich jetzt von dem Rückschlag erholen.

+++ 18.34 Uhr, Volleyball: Kampf um Satz zwei +++

Italien und Bulgarien kämpfen erbittert um den wichtigen zweiten Satz. Aktuell steht 31:31.

+++ 18.10 Uhr, Volleyball: Italien gleicht aus +++

Den Italienern gelingt im Duell mit Bulgarien der Satzausgleich (1:1). Im dritten Durchgang steht es in der ausgeglichenen Partie 4:4.

+++ 18.02 Uhr, Taekwondo: Tuncat will Bronze +++

Levent Tuncat kämpft laut Zeitplan um 19.00 Uhr gegen Milos Gladovic. Eine Verzögerung je nach Dauer der vorherigen Kämpfe ist möglich.

+++ 17.45 Uhr, Ringen: Selmaier verliert +++

Kein Bronze für Deutschland und Maria Selmaier. Das Endergebnis nach sechs Minuten lautet nach technischen Punkten 2:5 aus Sicht der Deutschen.

+++ 17.43 Uhr, Ringen: Spanierin punktet +++

Ringerin Maria Selmaier kassierte weitere Punkte gegen sich. Maider Unda Gonzalez de Audicana liegt kurz vor Ende mit 5:2 in Front.

+++ 17.39 Uhr, Ringen: Selmaier hinten +++

Maria Selmaier bekommt im ersten Durchgang eine Aktivitätsstrafe und gerät mit 0:1 in Rückstand.

+++ 17.29 Uhr, Volleyball: Bulgarien holt ersten Satz +++

Bulgarien gewinnt den ersten Satz gegen Italien mit 25:21. Beide Teams sind in der deutschen Gruppe B, Bulgarien kann mit einem Sieg an Deutschland vorbeiziehen.

+++ 17.15 Uhr, Ringen: Selmaier kämpft später +++

Aktuell kämpfen noch die Damen in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm um Gold. Danach ringt Maria Selmaier um Bronze.

+++ 17.03 Uhr, Wasserball: Ungarn siegt deutlich +++

Ungarn schlägt in Gruppe A Großbritannien klar mit 16:4. Neun Spieler der Ungarn treffen, Vanda Valyi erzielt fünf Treffer. Durch den Sieg bleibt Ungarn, punktgleich mit dem Gruppenersten Griechenland, auf Platz drei

+++ 16.49 Uhr, Synchronschwimmen: Gold für Russland +++

Die Russische Mannschaft gewinnt mit einer Punktzahl von 90,2 Gold. Russland hatte bereits die Qualifikation klar für sich entschieden. Auf den Plätzen zwei und drei landen Spanien (87,7) und die Ukraine (86,8).

+++ 16.41 Uhr, Boxen: Radovans Gegner steht fest +++

Im Achtelfinale trifft der Deutsche Denis Radovan im Mittelgewicht auf den Russen Maxim Koptyakov, der den Dänen Mike Steffensen aus dem Wettbewerb wirft.

+++ 16.30 Uhr, Ringen: Nächste Medaillenchance +++

Maria Selmaier kämpft in der Gewichtsklasse unter 75 Kilogramm um 17.03 Uhr gegen die Spanierin Maider Unda Gonzalez de Audicana um Bronze.

+++ 16.18 Uhr, Wasserball: Deutschland gewinnt +++

Die deutschen Wasserballer setzen sich am Ende souverän mit 13:7 gegen die Slowakei durch. Dennis Strelezkij trifft vier Mal, Philipp Dolff doppelt. Aus den ersten vier Spielen holen die Wasserballer drei Siege.

+++ 16.07 Uhr, Volleyball: DVV siegt +++

Erster Sieg für Deutschlands Volleyballer in Gruppe B. Gegen die Slowakei gewinnen die Deutschen glatt in drei Sätzen (25:15, 25:18, 25:23). Nach der Auftaktniederlage gegen Russland ein wichtiger Sieg für den DVV.

+++ 15.58 Uhr, Wasserball: Weiterhin ausgeglichen +++

Vor Beginn des letzten Viertels führt Deutschland mit 11:7 gegen die Slowakei. Dennis Strelezkij trifft für die Deutschen bisher vier Mal.

+++ 15.45 Uhr, Wasserball: Slowakei bleibt dran +++

Kurz vor Ende des dritten Viertels liegen Deutschlands Herren mit 7:5 in Front, doch die Slowaken kämpfen in einem ausgeglichen Spiel hartnäckig.

+++ 15.33 Uhr, Volleyball: Deutschland holt zweiten Satz +++

Weiterhin ein starker Auftritt der deutschen Volleyballer. Der zweite Satz dauert 26 Minuten und geht mit 25:18 an die Deutschen. Damit liegt der DVV 2:0 gegen die Slowaken in Front.

+++ 15.25 Uhr, Wasserball: Deutschland führt +++

Im zweiten Viertel liegen die deutschen Wasserballer mit 4:2 gegen die Slowakei in Front. Denis Strelezkij erzielt drei Treffer.

+++ 15.21 Uhr, Volleyball: DVV benötigt Sieg +++

Nach der Auftaktniederlage gegen die starken Russen, stehen die Herren schon leicht unter Druck. Russland steht aktuell mit zwei deutlichen Siegen an der Tabellenspitze.

+++ 15.09 Uhr, Volleyball: Guter Start +++

Die deutschen Volleyballer gewinnen gegen die Slowakei den ersten Satz mit 25:15.

+++ 14.48 Uhr, Taekwondo: Tuncats Gegner +++

Levent Tuncat trifft im Kampf um Bronze auf Milos Gladovic.

+++ 14.53 Uhr, Volleyball: Verzögerter Start +++

Der Beginn der Partie in der Crystal Hall, die eigentlich für 13.30 Uhr angesetzt war, verzögert sich noch ein wenig. Auch der neue Beginn um 14.35 Uhr wird nicht eingehalten.

+++ 14.39 Uhr, Volleyball: Deutschlands Aufstellung +++

Die Formation von Bundestrainer Vital Heynen: Fromm, Kuhner, Kaliberda, Böhme, Schöps, Kampa, Tille, Strohbach, Broshog, Zimmermann, Andrei, Hohne, Pompe, Steinke.

+++ 14.35 Uhr, Volleyball: Bundestrainer twitter +++

In der Vorbereitung auf die Europaspiele hatte sich die DVV-Auswahl gegen die Slowakei noch klar mit 3:0 (25:18, 25:22, 25:16) durchgesetzt. Mal sehen ob es für unsere Volleyballer heute ähnlich gut läuft.

+++ 14.30 Uhr, Kanu: Gold für Hoff +++

Max Hoff gewinnt im Einer-Kajak über 5000 Meter seine zweite Goldmedaille der Europaspiele 2015. Hoff hatte bereits über 1000 Meter im Einer-Kajak gewonnen.

+++ 14.26 Uhr, Tuncat kämpft um Bronze +++

Levent Tuncat verliert sein Halbfinale deutlich gegen den Spanier Jesus Tortosa Cabrera. Am Ende heißt es 5:17.

+++ 14.22 Uhr, Volleyball terminiert +++

Das richtungsweisende Spiel der deutschen Volleyballer gegen die Slowakei startet um 14:30 Uhr.

+++ 14.20 Uhr, Taekwondo: Tuncat im Halbfinale +++

Levent Tuncat kämpft aktuell gegen Jesus Tortosa Cabrera um den Einzug ins Finale. Es steht 2:3 aus Sicht des Deutschen.

+++ 14.17 Uhr, Kanu: Hoff in der Spitzengruppe +++

Max Hoff führt das Feld an und macht sogar über weite Strecken die Führungsarbeit. In der Spitzengruppe befinden sich neben dem Deutschen noch zwei weitere Fahrer.

+++ 14.08 Uhr, Volleyball: Polen gewinnt +++

In Gruppe A holt sich Polen gegen die Türkei einen Sieg in fünf Sätzen und festigt damit Platz zwei. Den entscheidenden Satz gewinnt Polen nach 22 Minuten mit 15:13.

+++ 13.58 Uhr, Kanu: Gold für Weißrussland +++

Maryna Litvinchuck gewinnt im Einer-Kajak über 5000 Meter Gold. Silber geht an Lani Belcher aus Großbritannien, Renata Csay aus Ungarn sichert sich Bronze.

+++ 13.48 Uhr, Kanu: Gebhardt ausgeschieden +++

Bei den Damen gibt es keine Medaille. Melanie Gebhardt kentert im finalen Rennen über 5000 Meter im Einer-Kajak bereits früh.

+++ 13.39 Uhr, Volleyball: Spiel startet später +++

Die deutschen Herren müssen noch warten. Ihr wichtiges Gruppenspiel gegen die Slowakei startet ein wenig später.

+++ 13.33 Uhr, Kanu: Chance auf Medaillen +++

Bei den Damen steht Melanie Gebhardt im Finale und bei den Herren hat Max Hoff über 5000 Meter erneut die Chance auf eine Goldmedaille.

+++ 13.27 Uhr, Taekwondo: Tuncat weiter +++

In Summe gewinnt Tuncat den Kampf mit 5:2 und zieht damit ins Halbfinale ein. Mit einer kleinen Schwächephase in Runde zwei eine gute Vorstellung von dem Deutschen.

+++ 13.25 Uhr, Taekwondo: Runde drei an Tuncat +++

Die dritte Runde geht wieder an den Deutschen. Mit 2:0 hat er die Nase vorn.

+++ 13.19 Uhr, Taekwondo: Guter Auftakt für Tuncat +++

Der Deutsche kann die erste Runde mit 3:0 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang kommt der Russe aber mit zwei Treffern ran.

+++ 13.16 Uhr, Taekwondo: Tuncat in Blau +++

Die derzeitige Nummer drei der Weltrangliste tritt in Blau an, der Russe trägt Rot. Der Kampf beginnt.

+++ 13.07 Uhr, Taekwondo: Tuncat erneut gefordert +++

Für Levent Tuncat wird es in Kürze wieder ernst. In seinem Viertelfinal-Kampf bekommt es der Deutsche mit Arman Igaliev aus Russland zu tun.

+++ 13.00 Uhr, Volleyball: Deutschland muss gegen die Slowakei ran +++

Nach der Auftakt-Niederlage gegen Russland stehen die deutschen Volleyballer im zweiten Spiel gegen die Slowakei unter Zugzwang. Die Slowaken schlugen Italien am ersten Vorrundenspieltag mit 3:1. Hier werden Sie über die aktuellen Zwischenstände auf dem Laufenden gehalten.

+++ 12.42 Uhr, Kanu: Volz geht wieder leer aus +++

Auch in ihrem zweiten Finale am heutigen Tag wird es für Volz nichts mit einer Medaille. Gemeinsam mit Conny Waßmuth wird sie im Zweier-Kajak Siebte. Gold geht an Weißrussland vor Serbien und der Ukraine.

+++ 12.38 Uhr, Kanu: Deutsches Duo holt Silber +++

Nächstes Wimpernschlagfinale! Nach Auswertung des Fotofinishs werden Rauhe/Liebscher zu den Zweitplatzierten erklärt. Sieben Hundertstel Sekunden fehlen zu Gold, das sich das serbische Duo sichert. Bronze geht an Ungarn.

+++ 12.35 Uhr, Kanu: Deutsche favorisiert +++

Das Finale im Zweier über 200 m ist wieder mit deutscher Beteiligung. Tom Liebscher und Ronald Rauhe gehören zu den Favoriten.

+++ 12.31 Uhr, Kanu: C1-Finale über 200 m +++

Ganz enges Rennen in diesem Finale, Zentimeter liegen zwischen den vorderen Platzierten! Da muss das Fotofinish herangezogen werden, um die Entscheidung definitiv zu fällen. Danach wird der Lette Henrikas Zustaustas zum Sieger erklärt. Auch die einheimischen Fans haben Grund zum Jubeln. Valentin Demyanenko sichert sich Silber. Bronze geht an Martin Fuksa aus Tschechien.

+++ 12.23 Uhr, Kanu: Volz verpasst Medaille +++

Die Deutsche kann mit der Spitze nicht mithalten und beendet das Finale über 200 m als Achte. Die Polin Marta Walczykiewicz gewinnt das Rennen und holt Gold. Silber geht an die Russin Natalia Podolskaya. Danuta Kozak aus Ungarn macht mit Bronze heute bereits ihre zweite Medaille klar.

+++ 12.19 Uhr, Kanu: K1-Finale über 200 m +++

Was den Deutschen gestern gelungen ist, zelebrieren heute die Ungarn. Miklos Dudas gewinnt mit Gold im Einer die nächste Medaille für die Osteuropäer. Petter Menning aus Schweden holt sich Silber, der Brite Ed McKeever komplettiert das Podest.

+++ 12.12 Uhr, Kanu: Kiraj mit versöhnlichem Abschluss +++

Im kleinen Finale über 200 m im Kanu wird Stefan Kiraj Dritter. Damit springt im Gesamtklassement Rang zwölf raus.

+++ 12.09 Uhr, Kanu: Lemke im K1 13. +++

Volz muss sich noch ein wenig gedulden. Zunächst geht das B-Finale der Männer im Einer-Kajak über 200 m über die Bühne. Max Lemke wird in dem Lauf Vierter und beendet damit den Wettbewerb als 13.

+++ 12.05 Uhr, Kanu: Kleines Finale an Portugal +++

Während sich Volz auf den großen Endlauf vorbereitet, entscheidet Teresa Portela aus Portugal das B-Finale für sich.

+++ 11.56 Uhr, Kanu: Erste Chance für Volz +++

Die Deutsche ist heute gleich in zwei Finals vertreten. Zunächst peilt sie über 200 m im Einzel eine Medaille an. Gemeinsam mit Conny Waßmuth tritt Volz später auch über dieselbe Distanz im Zweier-Kajak an.

+++ 11.48 Uhr, Tischtennis: Boll fehlt auch im Einzel +++

Nächste Hiobsbotschaft für die deutschen Tischtennis-Herren. Timo Boll muss nach dem Teamwettbewerb auch im Einzel passen. Bei dem Rekord-Europameister wurde eine Lebensmittelvergiftung diagnostiziert. Gute Besserung! (News)

+++ 11.44 Uhr, Kanu: Geht die Medaillenflut weiter? +++

Auf dem Fluss Kur gehen die Kanu-Wettbewerbe weiter. Ab 12.00 Uhr haben die deutschen Athleten fünf Chancen auf Edelmetall. Mit dabei u.a. Max Hoff und Sabine Volz.

+++ 11.26 Uhr, Boxen: Pervizaj eine Runde weiter +++

Mit 10:9 nach Punkten entscheidet der Deutsche auch Runde drei für sich und steht nach einem souveränen Sieg im Achtelfinale. Die Kampfrichter küren ihn mit 3:0 Runden-Siegen zum Gewinner.

+++ 11.22 Uhr, Schießen: Gold an Serbien +++

Arsovic hat das bessere Ende für sich. In einem Wimpernschlagfinale holt sich die Serbin Gold. Sie kommt auf 207.8 Punkte. Nur 0,1 Zähler weniger erreicht Hornung und schnappt sich damit Silber.

+++ 11.18 Uhr, Schießen: Engleder holt Bronze +++

Da ist die nächste Medaille für Deutschland! Barbara Engleder lässt im Luftgewehr-Finale fünf Kontrahentinnen hinter sich und sichert sich Bronze. Die Schweizerin Hornung und Andrea Arsovic aus Serbien machen die anderen Medaillen unter sich aus.

+++ 11.16 Uhr, Schießen: Duo fliegt raus +++

Die nächsten zwei Schützinnen sind aus dem Rennen. Die Serbin Ivana Maksimovic und Daria Vdodina aus Russland haben zu schlecht gezielt. Engleder ist derzeit Dritte.

+++ 11.14 Uhr, Boxen: Pervizaj legt nach +++

Auch die zweite Runde gewinnt der Deutsche Meister. Wieder werten die Kampfrichter den Durchgang mit 10:9 für ihn.

+++ 11.11 Uhr, Schießen: Engleder auf Medaillenkurs +++

Nach den ersten Minuten liegt ist die Deutsche gut dabei. Zwischenzeitlich liegt sie auf Rang drei. Die Favoritin und Quali-Siegerin Zwickl-Veres aus Ungarn ist schon ausgeschieden. Auch die Tschechin Nikola Mazurova muss bereits die Segel streichen.

+++ 11.10 Uhr, Boxen: Pervizaj gewinnt Runde eins +++

Die erste Runde geht mit 10:9 an den Deutschen.

+++ 11.05 Uhr, Schießen: Engleder legt los +++

Das Finale im Luftgewehr der Damen beginnt. Engleder hat nach Platz drei in der Quali gute Aussichten auf eine Medaille.

+++ 11.01 Uhr, Boxen: Pervizaj will es besser machen +++

Nach dem Aus von Gashi liegen die deutschen Hoffnungen der Boxer heute auf Pervizaj. In Kürze beginnt sein Duell mit dem Rumänen Ilaimov. Pervizaj ist mit 19 Jahren amtierender Meister im Schwergewicht.

+++ 10.47 Uhr, Boxen: Gashi geht früh K.o. +++

Das war ein kurzer Auftritt bei den Europaspielen für Gashi. Der Deutsche geht schon in der 1. Runde seines Kampfes gegen Yilmaz K.o. Mal sehen, ob es Pervizaj besser macht.

+++ 10.41 Uhr, Tischtennis: Regel-Farce sorgt für Empörung +++

Das bittere Aus der deutschen Tischtennis-Herren hat Diskussionen um die Regularien entfacht. Deutschland musste nach dem kurzfristigen Ausfall von Timo Boll in Unterzahl antreten, was die Sache wesentlich schwieriger gestaltete. Die Hintergründe auf SPORT1.de.

+++ 10.28 Uhr, Boxen: Deutsches Duo kämpft um Achtelfinale +++

Am fünften Wettkampftag der Europaspiele steigen die Boxer erstmals in den Ring. Mit dabei auch zwei deutsche Starter. Atdhe Gashi (Leichtgewicht) und Albon Pervizaj (Schwergewicht) greifen in der Runde der besten 32 an. Gashi macht den Anfang. Er bekommt es mit Yasin Yilmaz aus der Türkei zu tun. Im Anschluss trifft Pervizaj auf Victor Ilaimov aus Rumänien.

+++ 10.23 Uhr, Wasserball: Debakel für Deutschland perfekt +++

Mit 6:14 gehen die deutschen Frauen gegen die Niederlande unter. Wenigstens entscheiden sie das vierte Viertel für sich. Nach der dritten Niederlage im fünften Gruppenspiel muss das Team um den Einzug ins Viertelfinale bangen.

+++ 10.12 Uhr, Schießen: Engleder erreicht Finale +++

Licht und Schatten für die deutschen Schützinnen. Während Engleder das Finale als Dritte mit einer Gesamtpunktzahl von 416.1 erreicht, verpasst Müller (411.3) die Qualifikation als 24. deutlich. Als Achte kommt Hornung gerade so noch unter die besten, die nochmal antreten dürfen. Kata Zwickl-Veres (416.7) aus Ungarn gewinnt die Quali. Das Finale steigt um 11.00 Uhr, wir sind im LIVETICKER wieder dabei.

+++ 10.03 Uhr, Wasserball: Oranje nimmt Deutschland auseinander +++

Nach dem dritten Viertel steht es 14:1 für die Niederländerinnen. Wenigstens gelingt Ira Deike das Ehrentor.

+++ 9.57 Uhr, Schießen: Engleder auf Final-Kurs +++

Die Deutsche kommt immer besser in Schuss. Derzeit auf Rang drei liegend darf sie sich berechtigte Hoffnungen auf die Finalteilnahme machen. Hornung ist Siebte, Müller als 24. wohl ohne Chance.

+++ 9.47 Uhr, Wasserball: Deutschland droht heftige Klatsche +++

Im fünften Vorrundenspiel gegen die Niederlande drohen die deutschen Frauen unterzugehen. Nach zwei Vierteln liegen sie bereits aussichtslos mit 0:10 zurück.

+++ 9.46 Uhr, Ringen: Selmaier kämpft um Bronze +++

Trotz ihrer Niederlage im Viertelfinale darf Selmaier auf Bronze hoffen. In der Hoffnungsrunde trifft sie am späten Nachmittag auf die Spanierin Maider Unda Gonzalez de Audicana.

+++ 9.37 Uhr, Kanu: Weber lobt Konkurrenz +++

Nach Platz vier im Zweier mit Tina Dietze erkennt Franziska Weber am bei SPORT1 die Leistungen der Konkurrentinnen an: "Heute waren die anderen einfach besser".

+++ 9.34 Uhr, Schießen: Engleder holt auf +++

Mit einem aktuellen Durchschnitt von 10.392 Punkten liegt Engleder auf Final-Kurs. Müller stürzt dagegen weiter ab und ist derzeit 21.

+++ 9.31 Uhr, Synchronschwimmen: Russland räumt weiter ab +++

Anisiya Neborako sichert sich in der Einzelkonkurrenz mit großen Abstand die Goldmedaille. Berta Ferreras Sanz aus Spanien gewinnt Silber. Bronze geht an die Österreicherin Anna-Maria Alexandri, die gemeinsam mit ihrer Schwester Eirini-Marina im Duett bereits den zweiten Platz ergattern konnte. (Bericht)

+++ 9.25 Uhr, Schießen: Deutsches Duo im Hintertreffen +++

Nach 15 Minuten liegen Engleder und Müller in der Qualifikation mit dem Luftgewehr auf den Rängen elf und 17. Damit würde die Qualifikation für das Finale nicht gelingen. Ein russisches Duo führt, Sarah Hornung aus der Schweiz liegt als Sechste auf Kurs.

+++ 9.21 Uhr, Bogenschießen: Deutsches Trio weiter +++

Alle drei gestarteten Bogenschützen qualifizieren sich für die Runde der besten 32. Florian Kahllund schlägt sich am besten und wird Fünfter. Auch Christian Weiß und Simon Nesemann überstehen die Quali im Einzel mit Plätzen im Mittelfeld.

+++ 9.11 Uhr, Schießen: Janker wird Siebter +++

Der deutsche Luftgewehr-Schütze kann sich im Finale nicht mehr verbessern. Am Ende springt Rang sieben heraus. Gold geht an Vitali Bubnovich aus Weißrussland. Niccolo Campriani aus Italien holt Silber, Bronze sichert sich der Israeli Sergey Richter.

+++ 9.04 Uhr, Schießen: Deutsches Duo gefordert +++

Barbara Engleder und Lisa Müller müssen sich in der Qualifikation mit dem Luftgewehr beweisen. In Kürze startet der Wettbewerb. Die besten acht Schützinnen qualifizieren sich fürs Finale.

+++ 8.55 Uhr, Ringen: Selmaier verliert Viertelfinale +++

Auch die vierte Deutsche muss eine Niederlage hinnehmen. Im Viertelfinale der Klasse bis 75 kg unterliegt Maria Selmaier der Weißrussin Vasilisa Marzaliuk mit 0:3.

+++ 8.41 Uhr, Kanu: Weber/Dietze gehen leer aus +++

Das ist bitter. Das Duo muss sich in einem Herzschlagfinale mit Platz vier zufrieden geben. Das ganze Rennen über halten sie gut mit. Am Ende reicht es nur zu Blech. Gold geht an Serbien, Silber an Rumänien. Das ungarische Duo schnappt Weber/Dietze die Bronzemedaille weg.

+++ 8.34 Uhr, Kanu: Weber/Dietze auf dem Wasser +++

Nun wird es ernst für das deutsche Duo im Kajak über 500 m. Im vorerst letzten Finale wollen Weber/Dietze um die Medaillen mitfahren. Mit Rumänien und Serbien gehören sie zu den Favoriten.

+++ 8.31 Uhr, Kanu: Ungarn schlägt erneut zu +++

Nach Kozak im Einer gewinnt auch der ungarische Vierer-Kajak über 1000 m Gold. Die Silbermedaille geht an das russische Quartett, Weißrussland holt Bronze. Deutschland scheiterte bereits im Halbfinale.

+++ 8.24 Uhr, Schießen: Finale startet +++

Janker geht das Finale in der Luftgewehr-Konkurrenz 10 m als Siebtbester der Qualifikation an. Mal sehen, was die entscheidenden Schüsse bringen.

+++ 8.18 Uhr, Ringen: Weinauge unterliegt +++

Mamashuk ist für Weinauge eine Nummer zu groß. Auch Runde zwei geht mit 2:0 an die Weißrussin. Der Kampf endet schließlich 0:5, das Viertelfinale ist verloren. Vielleicht hat die Deutsche über die Trostrunde noch Medaillenchancen.

+++ 8.16 Uhr, Kanu: Gold an Ungarn +++

Danuta Kozak aus Ungarn gewinnt das A-Finale im Einer-Kajak über 500 m. Die Österreicherin Yvonne Schuring holt Silber, Bronze geht an Ewelina Wojnarowska aus Polen.

+++ 8.14 Uhr, Ringen: Weinauge trifft auf Weißrussin +++

Im Viertelfinale muss die Deutsche in der Freistil-Klasse bis 63 kg gegen Maryia Mamashuk ran. Nach der ersten Runde steht es 0:6.

+++ 8.09 Uhr, Kanu: Hantl gewinnt B-Finale +++

Hantl schließt den Wettbewerb versöhnlich ab. Die Deutsche gewinnt das kleine Finale und beendet die Einer-Kajak-Konkurrenz somit auf Rang zehn.

+++ 8.07 Uhr, Schießen: Janker durch, Justus raus +++

Michael Janker hat sich gerade so für das Finale in der Luftgewehr-Konkurrenz 10 m qualifiziert. Er beendet die Quali als Achter mit 625.9 Punkten. Julian Justus (625.0) schafft es dagegen nicht. Der Armenier Hrachik Babayan gewinnt die Vorausscheidung mit 629.3 Zählern.

+++ 8.01 Uhr, Kanu: Hantl im B-Finale +++

Die Deutsche hat den Endlauf um die Medaillen leider verpasst. Nun kämpft sie über 500 m um eine gute Platzierung.

+++ 7.51 Uhr, Kanu: Weber/Dietze mit Medaillenchancen +++

In Kürze stehen die ersten drei Entscheidungen bei den Kanuten an. Einzige deutsche Beteiligung in den A-Finals ist das Duo Franziska Weber/Tina Dietze im Kajak-Zweier über 500 m. Über dieselbe Distanz im Einser ist Verena Hantl im B-Finale vertreten. Der Endlauf über 1000 m im Kajak-Vierer steigt ohne Schwarz-Rot-Gold.

+++ 7.40 Uhr, Ringen: Weinauge hält deutsche Fahne hoch +++

Als erste der vier heute aktiven deutschen Ringerinnen zieht Weinauge in die nächste Runde ein. Sie gewinnt ihr Achtelfinale gegen Papavasileiou mit 3:1 und steht damit unter den letzten acht.

+++ 7.31 Uhr, Taekwondo: "Der Messi des Taekwondo" +++

Die erste Runde hat Levent Tuncat schadlos überstanden. Ab 13.15 Uhr muss er im Viertelfinale gegen den Russen Arman Igaliev ran. Tuncat, derzeit Dritter der Weltrangliste, wurde mal als Lionel Messi seiner Sportart bezeichnet. (Sein Porträt auf SPORT1.de.)

+++ 7.23 Uhr, Ringen: Hoffnungen ruhen auf Weinauge +++

Nun muss Nadine Weinauge die Kohlen aus dem Feuer holen. In der Klasse bis 63 kg bekommt sie es gleich mit der Griechin Agoro Papavasileiou zu tun.

+++ 7.20 Uhr, Ringen: Auch Niemesch scheitert +++

Gleich im Achtelfinale in der Freitstil-Klasse bis 58 kg legt Luisa Niemesch los. Aber auch für sie ist bereits nach dem ersten Kampf Schluss. Die junge Deutsche unterliegt Mimi Hristova aus Bulgarien deutlich mit 0:3.

+++ 7.12 Uhr, Ringen: Friedrich raus +++

Die erste deutsche Hoffnung des Tages muss bereits in der Qualifikation die Segel streichen. Sie scheitert in der Freistil-Konkurrenz bis 53 kg mit 1:3 an der Weißrussin Nadzeya Shushko. Nach technischen Punkte endet der Kampf 1:10.

+++ 7.03 Uhr, Kanu: Kanuten lassen erneut hoffen +++

Auch heute stehen bei den Kanuten zahlreiche Medaillenentscheidungen auf dem Programm. In insgesamt zehn Disziplinen wird Edelmetall vergeben. Die deutschen Athleten hoffen auf ein ähnlich gutes Abschneiden wie gestern, als es fünf Medaillen gab. Ab 8.00 Uhr starten die ersten Endläufe. Die SPORT1-Reporter Julian Meißner und Nele Schenker sind vor Ort.

+++ 6.53 Uhr, Ringen: Friedrich kämpft um Achtelfinaleinzug +++

Vier deutsche Ringerinnen sind heute in verschiedenen Gewichtsklassen am Start. Den Anfang macht Eileen Friedrich in der Qualifikation der Klasse bis 53 kg.

+++ 6.36 Uhr, Schießen: Deutsche machen Auftakt +++

Ebenso wie die Taekwondo-Kämpfer gehen für die Schützen die Europaspiele los. In der Luftgewehr-Konkurrenz 10 m sind Julian Justus und Michael Janker am Start. Die Qualifikation läuft, Janker liegt derzeit auf Rang sechs, Justus ist Achter.

+++ 6.26 Uhr, Taekwondo: Tuncat weiter +++

Mit drei weiteren Treffern macht der Favorit den Kampf klar, entscheidet die dritte Runde mit 3:1 für sich und steht damit im Viertelfinale.

+++ 6.21 Uhr, Taekwondo: Tuncat baut aus +++

Auch Runde zwei geht an den Deutschen. Er verbucht drei Punkte, sein Gegner nur zwei. Nun steht es 4:2.

+++ 6.18 Uhr, Taekwondo: Guter Start für Tuncat +++

Tuncat legt gut los. Die ersten zwei Minuten entscheidet der Deutsche gegen Meisam Rafiei mit 1:0 für sich.

+++ 6.09 Uhr, Taekwondo: Tuncat greift an +++

Die Taekwondo-Kämpfer starten in die Europaspiele. Mit dabei auch eine deutsche Medaillenhoffnung. Levent Tuncat ist gleich in der Klasse bis 58 kg gefragt. Es geht um's Viertelfinale.

+++ 6.07 Uhr, Willkommen zu Tag fünf +++

Guten Morgen, herzlich willkommen zum LIVETICKER mit allen Ereignissen in Baku.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel