Video

Die deutschen Volleyballer gewinnen souverän gegen Belgien. Die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen untermauert einmal mehr ihre Ambitionen auf den Turniersieg.

Als Gruppensieger ins Viertelfinale: Die deutschen Volleyballer haben bei den Europaspielen in Baku/Aserbaidschan auch ihr letztes Spiel in Gruppe B gewonnen und damit ihre Ambitionen auf den Turniersieg untermauert.

Das Team von Bundestrainer Vital Heynen gewann am Montag gegen dessen Heimatland Belgien 3:0 (25:22, 25:11, 25:21) und trifft in der Runde der besten Acht am Mittwoch auf Serbien. Björn Höhne nutzte den dritten Matchball zum verdienten Sieg.

"Ich habe meinen Jungs gesagt: 'Das ist das wichtigste Spiel!' Weil ich einfach nicht gegen Belgien verlieren wollte. Nach dem ersten Satz, der schwierig war, waren der zweite und dritte Satz okay", sagte Heynen: "Wir haben jetzt zwei Tage Zeit, um uns auf das Viertelfinale vorzubereiten."

Deutschland feierte den vierten Sieg im fünften Spiel, nur beim 1:3 zum Auftakt gegen Russland hatte die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) Sätze abgegeben.

Neben Deutschland qualifizierten sich auch Russland, Bulgarien und die Slowakei für die K.o.-Phase. Belgien hätte einen klaren Sieg gegen Deutschland benötigt, um seine Chance auf das Weiterkommen zu wahren.

In Gruppe A stehen die Viertelfinalisten ebenfalls fest: Neben der Türkei und Serbien zogen auch der als einziges Team ungeschlagene Weltmeister Polen und Frankreich in die nächste Runde ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel