vergrößernverkleinern
Fencing Day 13: Baku 2015 - 1st European Games
Georg Dörr verlor sein Viertelfinale gegen den Italiener Francesco Ingargiola © Getty Images

Das sportliche Tief der deutschen Fechter bei den Europaspielen hält an.

Auch am dritten Wettkampftag in Baku verpassten die Starter des Deutschen Fechter-Bundes die Medaillenränge teilweise klar. Rund drei Wochen vor Beginn der WM in Moskau (13. bis 19. Juli) blieben die deutschen Starter im Probelauf ohne Einzelmedaille.

Aus dem Herren-Quartett im Florett schaffte es Georg Dörr (Weinheim) zumindest ins Viertelfinale, wo er dem Italiener Francesco Ingargiola 11:15 unterlag. Für Alexander Kahl, Niklas Uftring (beide Tauberbischofsheim) und Mark Perelmann (Mannheim) war bereits in der Runde der letzten 32 Endstation.

Die Dormagenerin Anna Limbach als einzige deutsche Starterin im Säbel-Einzel unterlag im Achtelfinale der Ukrainerin Alina Komaschchuk mit 8:15.

Am Dienstag war Degen-Olympiasiegerin Britta Heidemann früh ausgeschieden, am Mittwoch scheiterte ein Florett-Damen-Trio um die frühere Vize-Weltmeisterin Carolin Golubytskyi im Viertelfinale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel