vergrößernverkleinern
Timo Boll beklagt Manipulationen an Tischtennis-Schlägern
Timo Boll verpasst den Auftakt der European Games © Getty Images

Deutschland muss auch im Halbfinale des Tischtennis-Teamwettbewerbs wegen eines Magen-Darm-Infekts auf Timo Boll verzichten. Russland geht als Favorit in die Partie.

Hiobsbotschaft für die deutschen Tischtennis-Herren bei den Europaspielen in Baku (täglich LIVE auf SPORT1). 

Rekordeuropameister Timo Boll muss nach seinem krankheitsbedingten Verzicht im Tischtennis-Mannschaftswettbewerb nach dem Viertelfinale nun auch das Halbfinale gegen Frankreich (16.30 Uhr im LIVESTREAM) absagen.

Während die Frauen in Bestbesetzung Russland mit 3:0 schlugen und gegen Tschechien den Einzug ins Finale am Montag (9.30 Uhr im LIVETICKER) klarmachten, kämpften sich die Männer nach dem Ausfall von Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) mit 3:2 gegen Schweden unter widrigsten Umständen ins Semifinale gegen Frankreich.

"Wir standen nach Timos Ausfall natürlich mit dem Rücken zur Wand, das war eine sehr schwierige Situation. Aber wir haben gut gespielt, und es ist umso schöner, dass wir gewonnen haben", sagte Patrick Baum zu SPORT1.

Boll war wegen eines Magen-Darm-Infekts kurzfristig ausgefallen, sein Einzel sowie sein Doppel konnten nicht stattfinden und wurden kampflos zugunsten der Schweden gewertet. Boll wird auch im Halbfinale am Sonntagnachmittag fehlen und kann frühestens am Montag im Finale beziehungsweise im Duell im Bronze wieder eingreifen.

Entsprechend gibt die deutsche Mannschaft auch gegen Frankreich kampflos Spiele ab.

Bundestrainer Jörg Roßkopf sagte zu SPORT1: "Eine super Leistung, der Druck war natürlich enorm hoch. Aber Spitzensportler müssen damit klarkommen. Ich denke, wir sind verdient im Halbfinale. Realistisch gesehen wird das aber extrem schwer mit nur zwei Spielern. Der Gegner weiß ja auch um die Konstellation bei uns."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel