Video

Baku - Das Halbfinal-Duell gegen Russland ist für Volleyball-Bundestrainer Vital Heynen das vorgezogene Endspiel. Im SPORT1-Interview formuliert der 46-Jährige klare Ziele.

Volleyball-Bundestrainer Vital Heynen sieht das erneute Duell gegen Russland im Halbfinale der Europaspiele in Baku (ab 16.30 Uhr LIVE im TV und im LIVETICKER) als vorweggenommenes Endspiel.

"Wir müssen gewinnen. Ich habe gesagt, dass wir Gold holen. Und ich hasse es, wenn ich meine Ziele nicht erreiche. Jeder Spieler weiß, dass wir von mehr träumen als von einer Bronzemedaille", sagte der 46-Jährige im SPORT1-Interview.

SPORT1 vor Ort in Baku
SPORT1 vor Ort in Baku © SPORT1/Getty Images

"Und wenn wir Russland schlagen, müssen wir auch über Gold sprechen. Russland ist der stärkste Gegner. Über Russland führt der Weg zu Gold", ergänzte Heynen.

Mit den Russen hat das deutsche Team noch eine Rechnung offen, schließlich setzte es zum Auftakt des Turniers in Baku in der Gruppenphase eine 1:3-Niederlage gegen den Halbfinal-Gegner. Anschließend fand Heynens Mannschaft immer besser ins Turnier und zeigte zuletzt im Viertelfinale beim 3:0 gegen Serbien eine ihrer besten Leistungen.

"Ich sehe viele kleine Sachen, die man verbessern kann. Aber gegen Serbien im letzten Satz habe ich gedacht: Ja, das ist das Spiel, das ich sehen will", sagte Heynen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel