Video

Die Schmetterlinge verpatzen gegen Russland einen Fünf-Satz-Thriller - und zittern nach der schlechtesten Turnierleistung ums Weiterkommen bei den Europaspielen.

Die deutschen Volleyballerinnen müssen bei den Europaspielen in Baku um den Einzug ins Viertelfinale bangen.  (SERVICE: Der Medaillenspiegel)

Das Team von Bundestrainer Luciano Pedulla zeigte am späten Freitagabend seine bislang schlechteste Turnierleistung und verlor verdient 2:3 (26:24, 9:25, 20:25, 25:22, 10:15) gegen Russland. (SERVICE: Alle Ergebnisse im Überblick)

Nach der zweiten Niederlage im vierten Spiel ist die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) weiter Dritter in der Sechsergruppe B und hat das Weiterkommen noch immer in der eigenen Hand.

Dafür benötigt Deutschland am Sonntag einen Sieg im abschließenden Gruppenspiel gegen den Tabellenletzten Kroatien.

Aus der deutschen Gruppe sind Serbien und die vom ehemaligen Bundestrainer Giovanni Guidetti betreuten Niederlande sicher weiter, zudem haben sich die Teams aus Aserbaidschan, Türkei und Polen vorzeitig fürs Viertelfinale qualifiziert.

Aus den beiden Gruppen kommen jeweils die ersten vier Mannschaften weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel