Video

Zweite Silbermedaille für die deutschen Turner in den Einzelwettbewerben bei den Europaspielen in Baku. Nach Fabian Hambüchen am Boden holt auch Sophie Scheder Platz zwei.

Die nächste Medaille für die deutschen Turner bei den Europaspielen in Baku ist perfekt. Nachdem Fabian Hambüchen bereits Silber am Boden holte (News), konnte Sophie Scheder ebenfalls die Silbermedaille am Stufenbarren erringen.

Im Finale erreichte sie eine starke Wertung von 15.200 Punkten und belegte damit den zweiten Rang hinter der Russin Aliya Mustafina (15.400). Andreea Iridon aus Rumänien gewann Bronze (12.800).

"Ich bin super happy, hier mit zweimal Silber nach Hause zu fahren und kann total stolz auf mich sein. Ich habe hier meine Erfahrungen gemacht", sagte Scheder bei SPORT1.

Sie gewann bereits im Teamwettbewerb Silber. Im Mehrkampf-Finale war sie als Vierte knapp an Edelmetall gescheitert.

Am Schwebebalken verpasste die 18-Jährige eine Medaille nur knapp. Beim Sieg der Niederländerin Lieke Wevers (14.200) kam Scheder auf 13.666 Punkte.

Iridon holte sich mit 14.000 Zählern als Zweite ihr zweites Edelmetall. Bronze ging an Guilia Steingruber (13.700) aus der Schweiz.

Der Stufenbarren ist das Spezialgerät der Berufssoldatin. 2012 wurde sie an diesem Gerät Junioren-Europameisterin und schaffte es bei der Wahl zum "Juniorsportler des Jahres" in die Top Ten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel