vergrößernverkleinern
Erzgebirge Aue fuhr gegen St. Pauli die ersten Punkte der Saison ein
Erzgebirge Aue fuhr gegen St. Pauli die ersten Punkte der Saison ein

Aue - Erzgebirge Aue feiert seinen ersten Dreier gegen einen defensiv anfälligen FC St. Pauli. Die Gäste sind weiter im freien Fall.

Bei Erzgebirge Aue hat der Trainerwechsel erste Früchte getragen.

Im zweiten Spiel unter Tomislav Stipic feierten die Sachsen am 6. Spieltag mit einem verdienten 3:0 (1:0) gegen den FC St. Pauli den ersten Saisonsieg und stürzten die Hanseaten noch tiefer in die Krise (Highlights ab 22.15 Uhr im TV auf SPORT1 in Hattrick - Die 2. Bundesliga).

Löning an zwei Toren beteiligt

Frank Löning sorgte in der 41. Minute für die Führung der Hausherren und legte auch in der 56. Minute das umjubelte 2:0 durch Rico Benatelli auf.

Für das 3:0 sorgte der Niederländer Romario Kortzorg (69.) mit einem Lupfer über St. Paulis Keeper Philipp Tschauner.

Meggle auf der Tribüne

Aue hat mit den ersten Punkten der neuen Spielzeit wieder Anschluss an die Konkurrenz gefunden und liegt nur noch einen Zähler hinter den Hamburgern, bei denen der gesperrte neue Coach Thomas Meggle auf der Tribüne saß.

Auf der Bank vertrat ihn Co-Trainer Timo Schultz.

Löning mit Chancen

Meggle sah gemeinsam mit 9400 Zuschauern eine durchaus muntere Partie, in der beide Mannschaften den Weg nach vorne suchten.

St. Pauli versuchte es zu Beginn mit langen Bällen in die Strafraummitte, kam aber nicht zum Erfolg.

Aue hielt dagegen und hatte durch Löning bereits vor dessen Treffer zwei gute Chancen.

Bei Aue waren Torschütze Löning sowie Benatelli und Torwart Martin Männel die besten Spieler, bei St. Pauli konnte lediglich Michael Görlitz überzeugen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel