vergrößernverkleinern
Falko Götz feiert mit Aue in der laufenden Saison noch keinen Sieg
Falko Götz feiert mit Aue in der laufenden Saison noch keinen Sieg © imago

Zweitligist Erzgebirge Aue hat nach dem sportlichen Negativlauf die Konsequenzen gezogen und Trainer Falko Götz entlassen.

"Es geht nicht um Befindlichkeiten, es geht darum, die Zweite Liga zu erhalten", sagte Präsident Lässig.

Vorübergehend übernimmt U23-Trainer Robin Lenk das Training.

Götz hatte bereits am Vormittag bei SPORT1 vermutet, dass seine Zeit im Erzgebirge zu Ende gehen wird.

Die "Bild" hatte am Montagfrüh berichtet, dass Gerd Schädlich neuer Trainer werden soll. Doch der 61-Jährige dementiert bei SPORT1: "Es gab keinen Kontakt."

Bei der Suche wird sich Aue Zeit lassen. "Wir machen keinen Schnellschuss", sagte Lässig. Für den Präsidenten des Klubs ist die Zeit für einen Neuanfang jetzt günstig.

"Es ist noch nichts verloren, weil wir noch 30 Spiele vor uns stehen."

Neben der Entlassung von Götz wurde eine weitere Personalentscheidung getroffen. Vize-Präsident Jens Stopp trat von seinem Amt mit sofortiger Wirkung zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel