vergrößernverkleinern
Terazzino (l.) wechselte vor der Saison zum VfL Bochum

Die sonderbare 1:1-Serie des VfL Bochum stellt ein Novum im deutschen Profi-Fußball dar.

Gegen den 1. FC Nürnberg spielte der Zweitligist am Freitagabend im fünften Heimspiel der Saison zum fünften Mal 1:1 - das hat es in der Geschichte beider Fußball-Bundesligen noch nie gegeben.

Für den einzigen vergleichbaren Fall sorgte der MSV Duisburg in der Erstliga-Saison 1993/94.

Die Meidericher spielten damals in den ersten vier Heimspielen 2:2 - und standen wie der VfL zu diesem Zeitpunkt dank ihrer Auswärtsstärke auf dem vierten Platz.

Duisburg ließ vor 21 Jahren im fünften Heimspiel ein 0:0 gegen den 1. FC Köln folgen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel