vergrößernverkleinern
Robert Hartmann benutzte das Freistoßspray erstmals im deutschen Profi-Fußball

Premiere in Bochum: Beim Zweitliga-Spiel zwischen dem VfL Bochum und Darmstadt 98 ist das neue Freistoßspray erstmals im deutschen Profi-Fußball zum Einsatz gekommen.

Schiedsrichter Robert Hartmann aus Wangen schritt in der siebten Minute nach einem Foul Michael Gregoritsch zur Tat und bekam von den Zuschauern spontan Szenen-Applaus. Den Freistoß schoss der Bochumer Yusuke Tasaka allerdings in die Abwehrmauer der Gäste.

Beim turnusmäßigen Schiedsrichter-Lehrgang in der vergangenen Woche in Mainz waren die Referees im Umgang mit dem Spray geschult worden, Hartmann sorgte nun für den ersten Einsatz. An diesem Wochenende wird die Neuheit erstmals in der Bundesliga sowie der 2. und der 3. Liga benutzt.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel