vergrößernverkleinern
Ilir Azemi (l.) spielt seit 2007 in Fürth

Ilir Azemi von Zweitligist SpVgg Greuther Fürth befindet sich nach seinem schweren Autounfall weiter auf dem Weg der Besserung.

"Die Operation und die erste Rehaphase sind super für ihn gelaufen. Er ist auf einem guten Weg", sagte Fürths Trainer Frank Kramer.

Azemi hatte bei dem Unfall vor zehn Wochen mehrere Knochenbrüche und eine Lungenquetschung erlitten und musste einige Zeit auf der Intensivstation verbringen.

Inzwischen hat der Angreifer, der wieder ohne Krücken gehen kann, seine Teamkollegen bereits beim Training sowie bei Punktspielen in München und im Fürther Ronhof besucht.

Eine Prognose, ob und wann Azemi wieder Fußball spielen kann, sei allerdings noch nicht möglich, sagte Kramer: "Bei einem so guten Verlauf hat man aber die Hoffnung, dass es entsprechend weitergeht. Aber es ist noch ein weiter Weg."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel