vergrößernverkleinern
Frank Schmidt weiß um die Stärken des Gegners aus Ingolstadt

Der 1. FC Heidenheim kann das schaffen, was bisher noch keiner Mannschaft in dieser Saison gelungen ist.

Der Aufsteiger, seit vier Spielen ungeschlagen, reist am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga (ab 13.15 Uhr im LIVE-TICKER und LIVE auf SPORT1.fm) zum Tabellenführer FC Ingolstadt und will der Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl die erste Niederlage der Saison zuführen. Einfach wird es nicht werden, das weiß auch Heidenheims Trainer Frank Schmidt:

"Sie haben unheimlich viel Selbstvertrauen, spielen sehr kompakt und sind sehr gut in Form. Wenn sie in Führung sind, wird es besonders schwer, weil sie dann auf eine Kontertaktik umschalten."

Man wolle sich aber dennoch "nicht verstecken, sondern wieder mutig nach vorne spielen. Wir gehen aber, auch durch die zweite Halbzeit gegen Kaiserslautern, mit Selbstvertrauen ins Spiel".

Aus Ingolstadt hört man indes nur lobende Worte für den Kontrahenten. FCI-Coach Hasenhüttl sagte vor der Partie, die Heidenheimer seien "eine sehr laufstarke Mannschaft, die sich auch nach Rückstand gegen Leipzig mit allen Mitteln gewehrt hat. Man merkt, diese Truppe ist gewachsen."

Und auch mit Blick auf die Statistik glaubt Hasenhüttl an eine spannende Partie, denn es ist das Duell "beste Abwehr gegen besten Angriff. Diese Daten sprechen für viel Arbeit auf beiden Seiten."

Heidenheim schoss bereits 20 Tore, Ingolstadt kassierte erst sechs Gegentreffer.

SPORT1 überträgt die Sonntags-Partien der 2. Fußball-Bundesliga ab 13.15 Uhr LIVE im Radio auf SPORT1.fm. Zudem begleitet SPORT1 die Partien im LIVE-TICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Ab 19 Uhr zeigt SPORT1 die Highlights der Sonntags-Spiele im TV bei Hattrick - Die 2. Bundesliga.

SPORT1 hat die Fakten zum 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga:

1860 München - Eintracht Braunschweig:

Die Münchner haben drei ihrer vergangenen vier Begegnungen verloren (ein Sieg). Damit ist der TSV auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Braunschweig kassierte zuletzt vier Auswärts-Pleiten in Folge. Von 13 Pflicht-Auftritten bei den Münchnern gewannen die Braunschweiger nur einen (drei Unentschieden, neun Niederlagen).

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

München: Ortega - Angha, Kagelmacher, Bülow, Schindler - Sanchez - Adlung, Y. Stark, Weigl, Rama - Okotie

Es fehlen: Bedia (Leistenverletzung), S. Hain (Knie-OP), Rodri (Sprunggelenkprobleme)

Braunschweig: Gikiewicz - Kessel, Dogan, Correia, Reichel - Boland - Hedenstad, R. Korte, Nielsen, Zuck - Bakenga

Es fehlen: Decarli (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Washausen (Reha nach Kreuzbandriss), Hochscheidt (Reha nach Adduktoren-Abriss)

Schiedsrichter: Robert Kempter (Sauldorf)

FC Ingolstadt - 1. FC Heidenheim:

Die in dieser Saison noch ungeschlagenen Ingolstädter, die mit nur sechs Gegentoren die beste Abwehr der Liga stellen, feierten zuletzt drei 1:0-Siege in Folge. Die Heidenheimer sind bereits seit vier Auftritten unbesiegt (zwei Siege, zwei Unentschieden).

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Ingolstadt: Özcan - da Costa, Matip, B. Hübner, Danilo - P. Groß, Roger, Morales - Lex, Hinterseer, Leckie

Es fehlen: Gunesch (Aufbautraining), Jessen (Aufbautraining), Cohen (Aufbautraining), Eigler (Knieoperation)

Heidenheim: Zimmermann - Strauß, K. Kraus, Wittek, Heise - Griesbeck, Titsch-Rivero - Bagceci, Schnatterer - Morabit, Niederlechner

Es fehlen: Beermann (Bluterguss im Oberschenkel), Grimaldi (Aufbautraining), Mayer (Schulterprellung)

Schiedsrichter: Florian Meyer (Burgdorf)

SV Sandhausen - Erzgebirge Aue (alle So., ab 13.15 Uhr im LIVE-TICKER und LIVE auf SPORT1.fm):

Sandhausen kassierte zuletzt drei Niederlagen in Folge und kassierte dabei jeweils mindestens zwei Gegentore. Die Auer holten in ihren bislang fünf Saison-Auswärtsspielen nur einen Zähler, verloren aber nur eine ihrer vergangenen fünf Partien.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Sandhausen: Knaller - Kübler, Olajengbesi, F. Hübner, Achenbach - Linsmayer, Kulovits - Stiefler, Wooten, Paqarada - Gartler

Es fehlen: Riemann (Schulter-OP), Kratz (Sprunggelenk-OP), Fa. Müller (Knieverletzung), Zillner (Kreuzbandriss), Adler (Leisten-OP), Jovanovic (Kreuzbandriss)

Aue: Männel - Fa. Müller, Klingbeil, M. Fink, Luksik - Schröder, Schönfeld - Novikovas, Diring, Kortzorg - Löning

Es fehlen: Miatke (Reha nach Leisten-OP), Paulus (Oberschenkelverletzung), S. Okoronkwo (Schambeinentzündung)

Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel