vergrößernverkleinern
Bochums Michael Gregoritsch (l.) erzielte das 1:0 für den VfL Bochum

Der VfL Bochum muss wegen des Fehlverhaltens seiner Fans eine Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro zahlen.

Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Im Spiel gegen Ligarivale Fortuna Düsseldorf am 25. September (1:1) waren in der 87. Minute aus dem Bochumer Zuschauerblock Feuerzeuge in Richtung des Spielfeldes geworfen worden. Der Verein stimmte dem Urteil zu.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel