vergrößernverkleinern
Danny da Costa kam zu Saisonbeginn von Bayer Leverkusen

Verteidiger Danny da Costa (21) vom Tabellenführer FC Ingolstadt muss nach seinem im Spitzenspiel bei Fortuna Düsseldorf (0:0) erlittenen offenen Schienbeinbruch mehrere Monate pausieren. Dies gab der FCI bekannt.

Der U21-Nationalspieler wurde noch in der Nacht zu Samstag im Universitätsklinikum in Düsseldorf operiert.

Da Costa, der in der laufenden Saison zu den Stützen der Ingolstädter gehörte, hatte sich die Verletzung am Freitagabend bereits in der elften Spielminute bei einem Zusammenprall mit Düsseldorfs Lukas Schmitz zugezogen.

"Das ist für uns ganz bitter", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel