vergrößernverkleinern
Ruben Okotie ist in Pakistan geboren worden

1860 München hat am 12. Spieltag den Negativlauf beendet.

Das Team von Coach Markus von Ahlen siegte nach drei Pleiten in Folge beim VfL Bochum mit 3:0 (0:0).

Für die ersten beiden Treffer des Spiels sorgte Torjäger Rubin Okotie (61., 74.). Der Österreicher hält damit schon bei acht Saisontoren.

Für den Schlusspunkt sorgte Daniel Adlung (87.).

Durch den Erfolg verlassen die "Löwen" die Abstiegsplätze.

Weiterhin mittendrin im Abstiegskampf sind weiterhin der FSV Frankfurt und Erzgebirge Aue. Im direkten Duell trennten sich die Teams mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden.

Für die Frankfurter Führung sorgte zunächst Verteidiger Joan Oumari (23.), doch nach der Pause traf ebenfalls Verteidiger Stipe Vucur (70.).

Damit bleiben Frankfurt und Aue mit je zwölf Punkten auf den Rängen 13 bzw. 15.

Einen Schritt nach oben machte Eintracht Braunschweig. Der Bundesliga-Absteiger siegte zuhause gegen den VfR Aalen mit 2:1 (1:0).

Seung-Woo Ryu (32.) sorgte für die Führung der Niedersachsen. Nach der Pause glich Andreas Ludwig aus (60.), doch Joker Dennis Kruppke besorgte die erneute Führung für Eintracht Braunschweig (72.).

Die Eintracht liegt damit mit 17 Punkten nur drei Zähler hinter Platz 3. Aalen rutscht hingegen auf Platz 18 ab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel