vergrößernverkleinern
Fans der "Lilien", wie der SV Darmstadt 98 auch genannt wird

Anhänger von Darmstadt 98 haben die Kosten für ihr eigenes Fehlverhalten selbst übernommen und dem Verein 4000 Euro zukommen lassen.

Eine Geldstrafe in dieser Höhe hatte das DFB-Sportgericht verhängt, nachdem 98-Fans im Punktspiel gegen den SV Sandhausen (1:0) Toilettenpapierrollen auf das Spielfeld geworfen hatten.

Darmstadts Präsident Rüdiger Fritsch sprach von einer "super Aktion" und versicherte, dass das Geld "als Dank für die tolle, friedliche Unterstützung in dieser Saison und diese sicherlich außergewöhnliche Geste wieder in Fanarbeit zurückfließen wird."

Vertreter der Fangruppe "Block1898" hatten das Geld bei einer Podiumsdiskussion am Dienstagabend überreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel