vergrößernverkleinern
Torsten Lieberknecht trifft mit Eintracht Braunschweig auf Fortuna Düsseldorf
Torsten Lieberknecht ist seit 2008 Trainer von Eintracht Braunschweig © getty

Eintracht Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht hat die Favoritenrolle in der 2. Liga zurückgewiesen.

"Für Außenstehende ist man als Absteiger automatisch der große Favorit, aber so haben wir uns nie gesehen", sagte Lieberknecht im SPORT1-Interview.

Am Montagabend trifft Lieberknecht mit seinem Team im eigenen Stadion auf den 1. FC Nürnberg (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im Sportradio SPORT1.fm und im LIVE-TICKER).

Die Hausherren belegen derzeit den achten Platz und liegen nur zwei Punkte hinter einem Aufstiegsplatz.

"Für die Nürnberger ist es ein Muss aufzusteigen, wenn man den Berichten glauben kann. Wir wollen dagegen die nächsten Schritte einleiten", meint der 41-Jährige exklusiv zu SPORT1 (BERICHT: Lieberknecht will kein Favorit sein).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel