vergrößernverkleinern
Norbert Düwel zeigte im Spiel gegen 1860 München einem Fan den "Stinkefinger"
Norbert Düwel zeigte im Spiel gegen 1860 München einem Fan den "Stinkefinger" © getty

Trainer Norbert Düwel von Union Berlin wird wegen seines "Stinkefinger"-Vergehens zur Kasse gebeten.

Der DFB-Kontrollausschuss verurteilte den Coach wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Geldstrafe in Höhe von 3500 Euro. Das teilte der Verband mit.

Düwel hatte nach dem Zweitligaspiel gegen 1860 München (1:4) am 22. November einem Zuschauer im Vorbeigehen den rechten Mittelfinger entgegen gestreckt.

Gegen das Urteil kann Düwel binnen 24 Stunden Berufung einlegen.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel