vergrößernverkleinern
Ilir Azemi erlitt bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen
Ilir Azemi erlitt bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen © getty

Nach dem Verkehrsunfall von Ilir Azemi im August ist das Verfahren gegen den Stürmer von Greuther Fürth eingestellt worden.

Dies bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth bei SPORT1.

Azemi und sein Unfallgegner hatten sich gegenseitig wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

Ein Sachverständiger konnte jedoch nicht klären, wer an der Kreuzung Grün hatte. Beide Verfahren wurden eingestellt und damit auf den Privatklageweg verwiesen.

Azemi und sein Unfallgegner hatten beide einen Blutalkohol-Wert von null Promille.

Der 22-Jährige war mit seinem Audi an einer Kreuzung mit einem Citroen-Transporter zusammengestoßen und wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Lichtmast geschleudert.

Azemi hatte dabei eine Lungenquetschung und mehrere Knochenbrüche erlitten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel