vergrößernverkleinern
Aufgrund von Sicherheitsbedenken wird das Spiel zwischen Kaiserslautern und Karlsruhe verlegt
Aufgrund von Sicherheitsbedenken wird das Spiel zwischen Kaiserslautern und Karlsruhe verlegt © Getty Images

Auf Wunsch der zuständigen Sicherheitsbehörden hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) zwei Zweitliga-Begegnungen des 26. Spieltags neu terminiert. Weil die Partie zwischen den Aufstiegsaspiranten Karlsruher SC und 1. FC Kaiserslautern am 22. März (13.30 Uhr) einen Tag später als geplant stattfindet, wird das Spiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Darmstadt 98 um einen Tag auf den 21. März (13.00 Uhr) vorgezogen.

Nach dem Schlusspfiff beim ersten Aufeinandertreffen zwischen Lautern und dem KSC am 4. Oktober hatten sich Karlsruher Rowdys Zugang zur Südtribüne des Fritz-Walter-Stadions verschafft. Lauterer Anhänger folgten von der Westtribüne und lieferten sich danach wüste Auseinandersetzungen mit den Karlsruhern. Beide Teams wurden in der Folge mit Strafen belegt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel