vergrößernverkleinern
Thomas Linke ist Sportdirektor beim FC Ingolstadt
Thomas Linke ist Sportdirektor beim FC Ingolstadt © getty

Der FC Ingolstadt, souveräner Tabellenführer der 2. Bundesliga, hat sich die Dienste des U19-Nationalspielers Max Christiansen gesichert.

Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt vom Drittligisten Hansa Rostock und erhält in Ingolstadt einen Vertrag bis Sommer 2018. Dies teilte der FCI am Freitag mit, über die Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

"Mit Max Christiansen wechselt ein hochtalentierter Spieler zu uns, der gleich mehrere Positionen bekleiden kann", sagte FCI-Sportdirektor Thomas Linke. Christiansen absolviert bereits am Nachmittag seine erste Einheit in Ingolstadt.

Bereits am Donnerstag hatte der FCI das Training nach der Winterpause wieder aufgenommen. "Wir haben eine kurze, aber intensive Vorbereitung vor uns", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl: "Uns wurde bisher nichts geschenkt, und das wird auch in Zukunft nicht der Fall sein." Vom 16. bis zum 25. Januar bereitet sich Ingolstadt im Trainingslager in Marbella (Spanien) auf die zweite Saisonhälfte vor.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel