vergrößernverkleinern
Markus von Ahlen ist seit September Cheftrainer von 1860 München
Markus von Ahlen ist seit September Cheftrainer von 1860 München © Getty Images

Zum Abschluss des 20. Spieltags in der Zweiten Liga empfängt 1860 München den 1. FC Heidenheim (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im Sportradio auf SPORT1.fm, im LIVETICKER und in der SPORT1 App).

Den "Löwen" bietet sich dabei die Chance, Platz 15 vom VfR Aalen zurückzuerobern. Die Schwaben hatten sich am Freitag durch ein Unentschieden gegen den SV Darmstadt 98 in der Tabelle am TSV vorbeigeschoben.

Für die zehntplatzierten Heidenheimer geht es derweil in erster Linie darum, den sicheren Mittelfeldrang zu festigen.

"Heidenheim ist ein Beispiel dafür, dass Kontinuität auch ein Erfolgsfaktor ist. Wir wissen, dass wir auf einen selbstbewussten, gewachsenen Gegner treffen, der viele Tore geschossen hat und nach vorne sehr gefährlich spielen kann", warnte 1860-Trainer Markus von Ahlen im Interview mit SPORT1 vor dem Aufsteiger.

Der 44-Jährige will den Gästen das Leben dennoch so schwer wie möglich machen: "Wir haben auch unsere Waffen. Damit wollen wir Heidenheim unter Druck setzen. Wir haben uns vorgenommen, besser zu spielen und mehr Punkte zu holen, natürlich auch zuhause.“

Dafür haben die Münchner kurz vor Ende der Wechselfrist gleich dreifach auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Von HJK Helsinki kam Anthony Annan, den Ungarn Krisztian Simon holten die "Löwen" vom FC Ujpest und Jannik Bandowski wechselte von Borussia Dortmund II an die Isar.

Voraussichtliche Aufstellungen:

1860 München: Netolitzky - Angha, Kagelmacher, Vallori, Wittek - Sanchez, Weigl - Wolf, Adlung, Claasen - Okotie

1. FC Heidenheim: Körber - Strauß, Göhlert, Beermann, Heise - Griesbeck, Titsch-Rivero - Leipertz, Morabit, Schnatterer - Niederlechner

Schiedsrichter: Ittrich

Stadion: Allianz Arena

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel