vergrößernverkleinern
Ewald Lienen steht mit dem FC. St Pauli auf dem letzten Tabellenplatz
Ewald Lienen steht mit dem FC. St Pauli auf dem letzten Tabellenplatz © Getty Images

Am Sonntag steht in der 2. Fußball-Bundesliga der Abstiegskampf im Fokus (ab 13.15 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio SPORT1.fm). Am Millerntor kommt es zwischen dem FC St. Pauli und Erzgebirge Aue zum direkten Duell zweier Kellerkinder. Außerdem empfängt der 1. FC Heidenheim Fortuna Düsseldorf und RB Leipzig Union Berlin (Hattrick - die 2. Bundesliga ab 19.00 Uhr im TV auf SPORT1).

Die Hamburger halten die Rote Laterne in der Hand, die leuchtet derzeit aber auch wieder bis ins Erzgebirge. Die Veilchen mussten sich letzte Woche, nach Überraschungssiegen gegen Leipzig und Düsseldorf, Darmstadt geschlagen geben und stehen nach 22 Spieltagen bei 20 Punkten.

Drei weniger haben die Paulianer auf dem Konto, dazu kassierte die Mannschaft von  Trainer Ewald Lienen bereits 18 Gegentore - mehr als jeder andere Zweitligist. Hoffnung kann man trotz einer 1:2-Niederlage aus der letzten Partie bei 1860 München schöpfen. Dort war man über 90 Minuten das bessere Team, hatte deutlich mehr Chancen, zeigte aber enorme Schwächen im Abschluss.

Für die Veilchen von Trainer Tomislav Stipic war das Millerntor in letzter Zeit aber ein beliebtes Reiseziel. Keiner der letzten drei Auftritte in Hamburg wurde verloren, dafür erzielte Aue acht Treffer.

Mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben wollen die Heidenheimer. Hilfreich wäre da ein Dreier gegen Düsseldorf.

Die Fortuna verabschiedete sich jüngst von Trainer Oliver Reck - und wohl auch vom Aufstieg. Neuer Chefcoach ist bis auf Weiteres Taskin Aksoy. Heidenheim steht derzeit noch im gesicherten Mittelfeld, doch nach nur einem Sieg aus den letzten acht Spielen zeigt die Formkurve nach unten und Trainer Frank Schmidt hat Punkte dringend nötig.

In Leipzig herrscht derweil Ernüchterung. Nach numehr fünf Spielen ohne Sieg verabschieden sich die Bullen vom Aufstieg und planen für den Großangriff in der nächsten Saison, in der es dann mehr sein soll als ein gesicherter Mittelfeldplatz. Gegner Union Berlin dürfte mit diesem wohl durchaus zufrieden sein. In den letzten fünf Spielen wechselten sich bei den Eisernen Sieg und Niederlage ab.

SPORT1 begleitet die Partien ab 13.15 Uhr im LIVETICKER und im Sportradio SPORT1.fm. Die Highlights sehen Sie ab 19 Uhr in "Hattrick - Die 2. Bundesliga" im TV auf SPORT1.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

1. FC Heidenheim 1846 - Fortuna Düsseldorf

 1. FC Heidenheim 1846: Sattelmaier -Strauß, Kraus, Wittek, Heise - Griesbeck, Titsch-Rivero - Leipertz,Schnatterer - Voglsammer, Niederlechner
Fortuna Düsseldorf: Rensing - Schauerte, Bruno Soares, Tah, Schmitz- Fink, da Silva Pinto - Halloran, Bellinghausen - Benschop, Hoffer

RB Leipzig - 1. FC Union Berlin

RB Leipzig: Coltorti - Teigl, Sebastian, Compper, Jung - Kaiser, Kimmich, Demme - Rebic, Damari, Forsberg
1. FC Union Berlin: Haas - Trimmel, Puncec, Leistner, Schönheim - Kreilach,Parensen - Quiring, Skrzybski - Brandy,Polter

FC St. Pauli - Erzgebrige Aue (alle Anstoß 13.30 Uhr)

FC St. Pauli: Himmelmann - Schachten,Sobiech, Gonther, Halstenberg - Daube,Koch - Sobota, Rzatkowski, Thy - Nöthe
Erzgebrige Aue: Männel - Rankovic, Vucur, Fink, Hertner - Schönfeld, Fandrich - Alibaz, Diring, Novikovas -Mugosa

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel