vergrößernverkleinern
Taskin Aksoy (M.) bestreitet am Sonntag gegen Heidenheim sein Trainerdebüt für Düsseldorf © Imago

Fortuna Düsseldorf sucht nach der Entlassung von Oliver Reck auf Dauer einen neuen Chefcoach.

"Wir sind bestrebt, eine sehr gute Lösung für Fortuna zu finden und werden ohne Hektik in Ruhe nach dieser Lösung suchen", sagte Düsseldorfs Sportvorstand Helmut Schulte nach der Demission von Reck, der einen Tag nach dem 1:3 der Fortuna gegen den 1. FC Nürnberg am Montag wegen anhaltender Erfolgslosigkeit von seinen Aufgaben entbunden worden war.

Im Gespräch beim zweimaligen DFB-Pokalsieger sind vor allem der ehemalige Leipziger Coach Alexander Zorniger und der frühere Berliner Trainer Jos Luhukay, die erst seit Kurzem wieder auf dem Markt sind. Zudem werden auch Holger Stanislawski Friedhelm Funkel, Uwe Neuhaus und Frank Kramer bei der Fortuna gehandelt.

Bis "auf Weiteres" werde der bisherige U23-Coach Taskin Aksoy mit dem bisherigen Trainerteam in der Verantwortung stehen. "Ich bin ein leidenschaftlicher Trainer und natürlich freut man sich dann, auf so einer Bühne arbeiten zu dürfen", sagte Aksoy, der am Sonntag im Punktspiel beim 1. FC Heidenheim sein Debüt als Coach in der Zweiten Liga feiert.

"Ich hab einen klaren Plan im Kopf, werde den hier aber sicher nicht offen legen", ergänzte der frühere Zweitligaprofi, der am Mittwoch erstmals mit seiner neuen Mannschaft arbeitet.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel