vergrößernverkleinern
Stephan Fürstner von der SpVgg Greuther Fürth gestikuliert
Stephan Fürstner kam 2009 vom FC Bayern München zu Greuther Fürth © Getty Images

Stephan Fürstner wechselt zur kommenden Saison zum 1. FC Union Berlin.

Dies gab der Klub am Montag bekannt.

Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei vom Liga-Rivalen SpVgg Greuther Fürth nach Berlin-Köpenick und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 mit einer leistungsbezogenen Option für ein weiteres Jahr.

"Stephan Fürstner ist ein lauf- und zweikampfstarker Spieler, der unserer Defensive durch seine Erfahrung Stabilität verleihen soll. Darüber hinaus ist er ein enorm ambitionierter und erfahrener Profi, der seine Führungsqualitäten bereits bewiesen hat", sagte Union-Trainer Norbert Düwel.

Auch Fürstner freut sich auf seine neue Aufgabe in der Hauptstadt: "Ich habe mir die Entscheidung nach vielen guten Jahren in Fürth nicht leicht gemacht. Mein Ziel war und ist die Bundesliga. Ich sehe, dass Union viele Schritte in diese Richtung eingeleitet hat, und ich möchte ab Sommer zum Erreichen des großen Ziels beitragen."

Der gebürtige Münchner Fürstner hat bislang insgesamt 31 Bundesliga- sowie 129 Zweitligaspiele absolviert und dabei zehn Tore erzielt. Zudem lief er siebenmal für die deutsche U19- und U17-Nationalmannschaft auf.

In der laufenden Saison stand Fürstner für Greuther Fürth bisher in 25 von 26 Zweitligaspielen in der Anfangself.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel