vergrößernverkleinern
SV Darmstadt 98 v Eintracht Braunschweig - 2. Bundesliga
Darmstadt 98 setzt ein Ausrufezeichen im Aufstiegskampf © Getty Images

Der Traum vom Durchmarsch in die Bundesliga nimmt für Aufsteiger Darmstadt 98 Konturen an.

Das Überraschungsteam der 2. Liga feierte zum Auftakt des 25. Spieltags beim 5:0 (2:0) gegen Union Berlin den höchsten Saisonsieg und festigte mit 45 Zählern Platz zwei hinter Spitzenreiter FC Ingolstadt.

Zumindest bis Samstagmittag beträgt der Vorsprung der Serientäter aus Hessen auf den Tabellendritten aus Kaiserslautern drei Punkte.

Im Tabellenkeller gelang derweil 1860 München ein "Big Point".

Die Löwen gewannen beim direkten Konkurrenten SpVgg Greuther Fürth verdient mit 3:0 (1:0) und verschafften sich als 15. mit nunmehr 25 Punkten etwas Luft.

Der VfL Bochum überzeugte gegen Aufsteiger 1. FC Heidenheim zudem mit einem 4:1 (2:1)-Heimsieg und stellte den Anschluss an das obere Tabellendrittel her.

Für Darmstadts 16. Spiel in Serie ohne Niederlage sorgten Leon Balogun (34.), Romain Bregerie (45.+2/Foulelfmeter), Milan Ivana (56.) und Kapitän Aytac Sulu (80./83.). Unions Keeper Mohamed Amsif war wegen einer Notbremse (45.) vom Platz gestellt worden.

Darmstadts Fans sangen den Evergreen "Nie mehr zweite Liga" und auch Erfolgstrainer Dirk Schuster dürfte einen Gedanken ans Oberhaus riskiert haben, obwohl er noch vor dem 25. Spieltag gesagt hatte: "Das ist kein Thema für uns."

Matchwinner der Münchner, die erstmals seit mehr als vier Monaten wieder zu Null spielten, war Korbinian Vollmann.

Zunächst bereitete der 21-Jährige das 1:0 durch Krisztian Simon (34.) stark vor, dann traf er selbst (65.). Den dritten Treffer erzielte Daniel Adlung (70.).

In Bochum schossen Simon Terodde (11.), Stanislav Sestak (20./71. ) und Michael Gregoritsch (74.) den Heimsieg heraus, Robert Leipertz (41./Foulelfmeter) hatte zwischenzeitlich verkürzt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel